Wirtschaftsnotizen
Zwei Neueröffnungen schließen eine Marktlücke

Blumen überreichte Bürgermeister Erwin Geitner zur Geschäftseröffnung an Sida-Inhaberin Carolina Welzel (Mitte). Er gratulierte auch Christian und Andreas Betzlbacher sowie Sida-Mitarbeiterin Heike Zimmermann (von rechts). Bild: sön
Wirtschaft
Rieden
09.03.2016
170
0
Zahlreiche Besucher haben sich in der Hirschwalder Straße 23 über das neue Beratungszentrum der mobilen Pflege Sida und des Sanitätsfachhandels Betzlbacher informiert. Bürgermeister Erwin Geitner sah in Sida ein ergänzendes Angebot. Rieden sei ein optimaler Standort, auch für den Sanitätsfachhandel Betzlbacher: Damit werde "im Vilstal eine Marktlücke geschlossen". Mit den beiden Geschäftseröffnungen entstünden Anlaufstellen, denen er viel Erfolg wünsche. Sida besteht nach den Worten von Inhaberin Carolina Welzel seit 2007 und hat sich die medizinische Nachsorge und Pflege im häuslichen Bereich zur Aufgabe gemacht.

"Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns", betonten Andreas und Christian Betzlbacher. Seit rund 30 Jahren stehe ihr Sanitätshaus mit Standorten in Schwandorf und Weiden für Hilfsmittelversorgungen, Rehatechnik und Inkontinenz-Versorgung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.