Nach Geflügelpest in Roding
Kreis Cham hebt Sperrgebiet auf

Vermischtes
Roding
22.01.2016
84
0

Nach der Tötung von rund 13 000 Legehennen, Enten, Gänsen und Puten in einem Geflügelbetrieb in Roding (Kreis Cham) hat das Landratsamt die seit Anfang Dezember geltenden Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben. Die entsprechende Verfügung trete heute in Kraft, teilte das Landratsamt Cham am Donnerstag mit. Nun sind auch Veranstaltungen wie Geflügelausstellungen und -märkte wieder zugelassen. Von Anfang Februar an ist zudem die Wiederbelegung des betroffenen Betriebes mit Geflügel möglich, hieß es. Auf dem Betrieb im Stadtgebiet von Roding war bei einer routinemäßigen Kontrolle Vogelgrippe, auch Geflügelpest genannt, entdeckt worden.

Weitere Beiträge zu den Themen: Geflügelpest (11)Sperrgebiet (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.