Museumskirchweih im Oberpfälzer Handwerksmuseum in Rötz
Tiffany-Glas und frische Küchel

In Vergessenheit geratenes Handwerk rückt bei der Museumskirchweih in den Mittelpunkt. Hier bearbeitet Josef Böhm mit der Hammerschmiede eine Münze. Bild: hfz
Vermischtes
Rötz
30.08.2016
37
0

Im Oberpfälzer Handwerksmuseum fliegen die Späne, es wird geklopft, gehämmert und gebohrt, genäht und gekocht. Zur Museumskirchweih am Sonntag, 4. September, gibt es aber nicht nur einen Einblick in alte Techniken.

Rötz-Hillstett. Emsiges Treiben herrscht wieder beim Handwerker-Nachmittag, wenn zur Museumskirchweih alte, teils in Vergessenheit geratene Handwerks-Techniken live vorgeführt werden. Die Museumskirchweih startet am Sonntag, 4. September. Die Besucher können sich auf ein buntes, abwechslungsreiches Programm freuen.

Beginn ist um 10 Uhr mit einem Gottesdienst bei der Museumslok mit Pfarrer Schmucker. Danach lädt Museumswirt Jörg Lorenz zum Handwerker-Frühschoppen für Akteure und Gäste ein. Bis abends zeigen im und um das Museumsgebäude zahlreiche Handwerker aus der Region ihr Können und stellen ihr handwerkliches Geschick unter Beweis.

Es wird vorgeführt, wie Tiffany-Glas, Rosenkränze und Kettchen gefertigt werden oder man kann beim Spitzenklöppeln zuschauen, es gibt Schmankerl aus der heimischen Küche und frische Küchel. Der "Seebarnhammer" wird regelmäßig für Vorführungen in Betrieb genommen. Natürlich stehen auch die Türen der Dauerausstellung des Oberpfälzer Handwerksmuseums offen. Es wird an Arbeitsweisen erinnert, die tatsächlich noch ohne Maschinen ausgeführt werden mussten und angesichts von Motorisierung, Mechanisierung und Industrialisierung zunehmend in Vergessenheit geraten. 20 Werkstätten verschiedener Handwerksberufe werden vorgestellt.

Auch die Dampflokomotive, das Sägewerk und das Hammerwerk sind eine Besichtigung wert. Im Museumsgebäude wird die Sonderausstellung "Made in Rötz - Historische Fotografien vom Handwerk in Rötz" präsentiert.

Die Museumsschänke "Salzfriedlhof" versorgt die Besucher mit Essen, Getränken und Musik und bietet Biergarten-Atmosphäre im landschaftlich reizvollen Museumsgelände am Eixendorfer See. Die Feuerwehrdamen halten Kaffee und Kuchen vor. Am Museumsgelände stehen genügend Parkplätze zur Verfügung. Die Feuerwehr Hillstett übernimmt die Verkehrslenkung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.