Lesen, zuschauen, knipsen
Kulturkreis hat bis zum Jahresende noch viel vor

Freizeit
Schirmitz
08.08.2016
21
0

Ein tolles Programm hat der Schirmitzer Kulturkreis für August bis Dezember vorgelegt. Dabei steigt am Freitag, 19. August, gleich eine Premiere, wenn an der Jakobsklause die 1. Schirmitzer "Open-Air-Filmnacht" über die Bühne gehen wird. Jung und Alt sind dazu ab 19.30 Uhr willkommen. Zunächst wird für Kinder und Jugendliche um 20.30 Uhr ein Familien-Zeichentrickfilm vorgeführt und anschließend um 22.30 Uhr für die Erwachsenen eine Multikulti-Komödie gezeigt.

Besondere Atmosphäre soll dadurch erreicht werden, dass die Besucher ihre eigenen Sitzgelegenheiten wie Picknickdecken oder Camping- und Gartenstühle mitbringen können. Biergarnituren sind vorhanden. Auch für die Verpflegung wird gesorgt. "Schirmitz liest" lautet das Motto in der Bücherei, wenn am Freitag, 21. Oktober, ab 20 Uhr eine "Mondschein-Entleihe" bei Wein und Snacks mit Vorstellung neuer Bücher auf der Angebotsliste steht. Eine Adventslesung mit Schauspieler Reinhold Escherl im Rathaus steht am Freitag, 25. November, um 20 Uhr auf dem Programm. Der Aktive der "Freudenberger Bauernbühne" trägt dabei in seiner unnachahmlichen Art Advents- und Weihnachtsgechichten von Toni Lauerer, Gerhard Polt und Alois Gillitzer vor. Danach können sich die Besucher mit einem Imbiss stärken und sich auf den Weihnachtsmarkt einstimmen.

"Wirtsplatzl-Project"


Tags darauf, am Samstag, 26. November, wird unter Beteiligung der Schirmitzer Vereine ab 17.30 Uhr auf dem Rathausplatz die 2. Schirmitzer Dorfweihnacht abgehalten. Die Siedler halten dabei Adventskalender für Kinder bereit. Privatanbieter können sich beim Kulturkreis melden. Ab etwa 21 Uhr steigt mit "Tine und Band" das vom Dorffest her bekannte "Wirtsplatzl-Project".

Der Kulturkreis plant für 2017 auch einen Fotowettbewerb zum Thema "Schirmitz im Wandel der Jahreszeiten". Zu diesem Motto kann jeder Schirmitzer Bilder im Format DIN A4 bis zum 31. Juli 2017 mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen bei Gerda Moser oder Richard Winter einreichen. Diese werden dann in einer Fotoausstellung präsentiert, möglicherweise in Verbindung mit einem Nachtflohmarkt. Die schönsten Bilder werden mit attraktiven Preisen ausgezeichnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahresprogramm (28)Kulturkreis (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.