Lesung mit Reinhold Escherl
Bayerisches Christkind

Zur Lesung von Reinhold Escherl (links) spielten Wolfgang Ziegler, Sieglinde Ziegler sowie Maximilian Stefinger (von rechts) Musik. Bild: du
Kultur
Schirmitz
30.11.2016
32
0

Ein gelungener "Türöffner" für die Dorfweihnacht war die Adventslesung im Bürgersaal. Kulturkreis und Gemeinde hatten mit der Verpflichtung des Schauspielers Reinhold Escherl (links) von der "Freudenberger Bauernbühne" einen Volltreffer gelandet. Wie beliebt er in der ganzen Region ist, zeigte der Besuch bei dieser Veranstaltung. 70 Gäste saßen im Saal - die Fans von Escherl kamen bis aus Schönsee, Tirschenreuth, Georgenberg, Kemnath, Kastl und auch aus seinem Heimatort Freudenberg.

Kulturkreis-Vorsitzender Dr. Franz Hermann Beckmann freute sich über das rege Interesse. Escherl entfaltete bei seinen Vorträgen seine ganze Schauspiel- und Erzählkunst und erntete immer wieder begeisterten Applaus. "Heute ist alles in Bayerisch-Oberpfälzer Hand", sagte er und stellte die Autoren seiner Lesung vor: Reinhold Winter, Alois Gillitzer, Toni Lauerer und Gerhard Polt.

"Wir beginnen mit einem besinnlichen 'Zwiegespräch an der Krippe', aber dann werden die Geschichten immer humorvoller", erklärte Escherl. Gesagt, getan. In "Der Nikolaus beim Stanglbauern" hörte das Publikum zum Beispiel, "dass as' Christkindl in Bayern auf d'Welt kumma is'". Dazu spielten Wolfgang Ziegler, Sieglinde Ziegler mit Tenorhorn und Gitarre sowie Maximilian Stefinger mit der Steierischen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weihnachten (417)Lesung (105)Reinhold Escherl (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.