35 Jahre SpVgg-Kegler: Ehrungen für Abräumer, Anschieber und Unterstützer
Von wegen ruhige Kugel

Bei der Feier zum 35-jährigen Bestehen der SpVgg-Kegelabteilung erhielten zahlreiche langjährige Mitglieder Urkunden. Bild: du
Lokales
Schirmitz
18.12.2014
7
0
Das 35-jährige Bestehen feierten die Kegler im Keglerheim mit ihren Partnern und Gästen. Nach einem Kaffeekränzchen gratulierte Bürgermeister Ernst Lenk der SpVgg-Abteilung und wünschte ihr viele Nachwuchssportler. Der Kameradschaftsgeist und der Spaß am Wettkampf berechtigten zur Annahme, dass man auch das 50-jährige Jubiläum der Schirmitzer Kegler feiern könne. Als Geburtstagsgeschenk überreichte Lenk an Abteilungsleiter Hermann Bauriedl eine Spende.

Bauriedl erinnerte daran, dass im Juli 1979 die zwei neuen vollautomatischen Kegelbahnen im Anbau der Mehrzweckhalle eingeweiht wurden. Die Kegler seien auch sofort dem Sportkeglerverein (SKV) Weiden und Umgebung beigetreten. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens organisierte die Sparte ein Jubiläumspokalturnier. Vom 18. Juni bis 4. Juli 2004 rollten damals 17 Tage lang die Kugeln auf den Schirmitzer Bahnen. 34 Mannschaften waren dabei. 1998 sei nach 12 Jahren Kreisklasse mit dem Aufstieg in die Bezirksliga ein großer Wurf gelungen. 2001 folgte aber der Abstieg. Heute nehmen die Schirmitzer mit zwei Mannschaften an den Wettkämpfen teil, wobei die "Erste" eine gute Rolle in der Kreisklasse und die "Zweite" in der B-Klasse spielen. SpVgg-Vorsitzender Sigi Pautsch freute sich über die Erfolge der Kegler und dankte für die Mitarbeit im Hauptverein.

Die Gründungsmitglieder Dieter Dommasch, Norbert Duhr, Georg Bauer und Mike Eckert erhielten Urkunden. Für 35-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Ernst Gollwitzer und Werner Jägler, für 30 Jahre Luise Haid, Heinrich Haid und Johann Grundler, für 20 Jahre Hermann Bauriedl und Maria Gleißner, für 15 Jahre Johann Nickl und für 10 Jahre Peter Holland und Jürgen Weith. Eine besondere Urkunde für selbstgeschätzte 100 000 "Stieranschübe" erhielt Richard Dürmann.

Nicht vergessen

Den verhinderten Jubilaren Peter Bäuml, Peter Spiegler, Josef Herrmann und Franz Arnold (Gründungsmitglieder), Karl Balk und Herbert Wolf (je 35 Jahre), Hermann Renner und Johann Bauer (je 25 Jahre) und Wolfgang Görgner (20 Jahre) werden die Urkunden nachgereicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.