80 Senioren feiern gemeinsam Advent
Zeichen der Menschlichkeit

Pfarrer Thomas Stohldreier und Leiterin Rosa Krug bedachten die Senioren aus Schirmitz, Bechtsrieth, Pirk und Weiden-Ost im Pfarrsaal mit kleinen Geschenken, darunter auch die mit 98 Jahren älteste Schirmitzerin, Barbara Haubner (Dritte von links). Bild: du
Lokales
Schirmitz
06.12.2014
2
0
Eine Betrachtung von vier Stationen stand im Mittelpunkt eines Nachmittags der CSW-Senioren für rund 80 ältere Leute im festlich geschmückten Pfarrsaal. Die Gäste begaben sich auf eine Reise nach Bethlehem unter dem Motto "Einsteigen und Türen schließen". Wie Leiterin Rosa Krug betonte, wollte man die Feier anders gestalten als gewohnt. Das ist voll gelungen.

Krug freute sich nicht nur über die Tischdekoration, sondern auch über zahlreiche Mitglieder aus Schirmitz und Bechtsrieth, Gäste aus Pirk mit Seniorenbeauftragtem Hans Lindner sowie Therese Fritsch von den CSW-Senioren Weiden-Ost. Pfarrer Thomas Stohldreier hob hervor, dass der Advent auch eine Zeit sei, in der man mit kleinen Gesten und positiven Impulsen Zeichen der Mitmenschlichkeit setzen könne. Pfarrer Jaison Thomas aus Pirk erinnerte an Johannes den Täufer, der dazu aufgefordert hatte, den Weg des Herrn vorzubereiten. Er hoffe, dass durch die Ankunft Christi wieder mehr Frieden auf die Welt komme.

Der Pirker Rathauschef Michael Bauer freute sich über das Zusammenwachsen der Seniorengruppen von Schirmitz und Pirk. "Beide Orte feiern jedes Jahr ein schönes Dorffest." Lenk lobte auch das niveauvolle Programm der CSW-Senioren.

In der Meditation ging es um Reisevorbereitungen, Abfahrt und Aufbruch, Unterwegssein und Ankommen bei Gott im Stall von Bethlehem. Fanny Gleißner, Michael Bauer, Irene Östreicher, Gerhard Scharl, Marianne Dirnberger, Pfarrer Stohldreier, Betti Blohon und Hans Lindner trugen Texte vor. Die eingebauten Lieder begleitete Christa Moritz auf dem Klavier. Nach einer Punschpause bekamen alle Gäste Geschenke.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.