CSU will mit Söder feiern

Vorsitzender Markus Dobmeier (vorne, Dritter von links) wurde ebenso im Amt bestätigt wie die Stellvertreter Anna Schinhammer (vorne, links) und Wolfgang Gorny (vorne, rechts). Weiterer neuer Stellvertreter ist Bürgermeister Ernst Lenk (vorne, Zweiter von links), neuer Schatzmeister Altbürgermeister Karl Balk (vorne, Zweiter von rechts). Hinten die Beisitzer (von links): Richard Wittmann, Kurt Steinhilber, Inge Schneider, Karin Adam, Thomas Sommer, Ernst Lenk senior und Josef Robl. Bild: du
Lokales
Schirmitz
23.03.2015
8
0

Die Schirmitzer Christsozialen feiern im Spätherbst 60-jähriges Bestehen und wollen Bayerns Finanzminister Markus Söder als Festredner gewinnen.

Außerdem will Bürgermeister Ernst Lenk dem Geldgeber für viele Investitionen im Ort die Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Städtebauförderung zeigen. Diese Pläne gab CSU-Ortsvorsitzender Markus Dobmeier in der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Bauer bekannt.

Der Ortsverband ist 1955 von 14 Männern gegründet worden. Stolz war Dobmeier, dass die CSU seit den Kommunalwahlen 1960 bis heute stets den Bürgermeister und die absolute Mehrheit im Gemeinderat stellt. "Veränderungen brachten die Neuwahlen des Ortsvorstandes. Vorsitzender Dobmeier bleibt im Amt, ebenso die Stellvertreter Anna Schinhammer und Wolfgang Gorny. Bürgermeister Ernst Lenk ergänzt als neues Mitglied das Vertreterteam. Für den nicht mehr kandidierenden Hauptkassier Andreas Hochwart übernahm Altbürgermeister Karl Balk den Posten des Schatzmeisters. Schriftführer bleibt Michael Dobmeier. Zu Beisitzern wurden Karin Adam, Inge Schneider (beide neu), Claudia Völkl, Ernst Lenk senior, Josef Robl, Kurt Steinhilber, Thomas Sommer (Kirchenstraße) sowie Richard Wittmann und German Schieder (beide neu) berufen. Die Kasse prüfen wie bisher Herbert Wolf und Norbert Duhr. Delegierte in der Kreisvertreterversammlung sind Markus Dobmeier, Gorny, Lenk junior und Hans Lukas. Vorsitzender Dobmeier stellte im Jahresbericht als besonders erfolgreiche Veranstaltungen die Ferienaktion auf dem "Müllner-Hof" in Irchenrieth, das Kartoffelfest, die Verteilung von 1000 kostenlosen CSU/JU-Kalendern 2015 an alle Haushalte sowie den Zoiglabend in der Jakobsklause heraus.

Größter Erfolg des vergangenen Jahres war laut Dobmeier die Wahl von JU-Chef Ernst Lenk zum Bürgermeister. "Dass Du der richtige Steuermann für unsere Gemeinde bist, hast Du seit einem Jahr bereits damit bewiesen, mit welchem Einsatz und Elan du die Aufgaben anpackst", sagte der Vorsitzende zum Rathauschef. Der Mitgliederstand habe sich durch zwei Neuzugänge aufgrund Umschreibung von anderen Ortsverbänden durch Andreas Hanauer und German Schieder auf 61 erhöht.

Für den verhinderten Schriftführer Michael Dobmeier ließ Thomas Sommer alle 20 Aktionen des vergangenen Jahres Revue passieren. Hochwart stellte den Finanzbericht vor. Wolf und Dobmeier dankten dem scheidenden Schatzmeister für seine mustergültige Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Markus Söder (1507)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.