CSW-Senioren lassen Passionsgeschichten lebendig werden
Etwas anderer Kreuzweg

Lokales
Schirmitz
17.03.2015
9
0
Die CSW-Senioren gestalteten im Pfarrsaal einen etwas anderen Kreuzweg. Im Mittelpunkt der Andacht stand eine Meditation zum Thema "Menschen am Kreuzweg erzählen". Wie Leiterin Rosa Krug betonte, seien Menschen nach der biblischen Überlieferung Jesus auf seinem Weg zum Kreuz gefolgt. "Unsere Andacht will die Personen der damaligen Zeit lebendig werden lassen", erklärte Krug.

Sechs verschiedene Stationen mit Leuten aus den Passionsgeschichten der Evangelien oder der Kreuzwegstationen rückten in den Blickpunkt. Die beiden Geistlichen, Pfarrer Thomas Stohldreier und Ruhestandspfarrer Andreas Hanauer, gestalteten die Andacht als Petrus und Johannes mit. Die anderen Jünger und weitere Personen wurden von den CSW-Senioren gespielt. Jede Station wurde besungen. In der Saalmitte waren Symbole aufgebaut, die den Stationen angepasst waren.

Nach der Andacht teilten Irmgard Giedl, Irene Östreicher und Rosa Krug Buschen mit Palmzweigen aus.

Bei der Kaffeerunde ließen sich die Senioren selbstgebackene Kuchen schmecken. Krug gab die nächsten Termine bekannt: am 25. März um 14.30 Uhr Bußandacht für Senioren in der Pfarrkirche, danach Einkehr im Gasthof Bauer, am 22. April Nostalgie-Lichtbildervortrag von Josef Bodensteiner und am 6. Mai (Abfahrt um 12.45 Uhr an der Pfarrkirche) Ausflug zum Kloster Speinshart mit Andacht und Kaffeepause sowie Weiterfahrt nach Schlammersdorf mit Einkehr im Brauereigasthof Püttner. Anmeldung unter Telefon 46890.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.