Festsitzung im Bürgersaal

Die Augen nach oben. Bürgermeister Ernst Lenk (Zweiter von rechts) zeigte den Gemeinderäten bei der Besichtigung des bis auf die Möblierung fertiggestellten neuen Bürgersaals vor allem die ansprechende Deckenbeleuchtung. Bereits am 16. März soll der Mehrzweckraum mit einer Festsitzung eröffnet werden. Bild: du
Lokales
Schirmitz
30.01.2015
10
0

Leuchten, die Schatten werfen? Die gibt es an der sanierten Rathausfassade. Dennoch beschloss der Gemeinderat nach längerer Diskussion, die dekorativen Lampen nicht abzumontieren.

Es soll aber geklärt werden, ob ein größerer Abstand zur Wand eine Verbesserung bringen würde. Einig waren sich die Gemeinderäte, dass die Beleuchtung trotz allem eine optische Aufwertung des Gebäudes ist. Dem Bauantrag von Stephan Seiler und Silvia Erl zur Errichtung eines Einfamilienhauses an der Frühlingstraße stimmte das Gremium zu. Nach der Besichtigung der Büchereiräume (wir berichteten) kamen die Räte zum Entschluss, dort eine Lochdecke mit Leuchten einzubauen. Die Kosten belaufen sich auf 6414,15 Euro. Die Firma Härtl, Irchenrieth, wurde mit den Innenputzarbeiten im Rathaus zum Preis von 7986,48 Euro beauftragt.

Die Sanitärausstattung im Bürgersaals soll, wie von Bürgermeister Ernst Lenk vorgestellt, erfolgen. Für Abfallbehälter werden Angebote eingeholt. Zudem wird geklärt, ob die Behälter in der gleichen Farbe wie die Straßenbeleuchtungsmasten erhältlich wären. VG-Geschäftsstellenleiter Dieter Schobert unterbreitete dem Gemeinderat die Vereinbarung zwischen der Gemeinde und dem Abwasserzweckverband Pirk-Schirmitz. Darin werden die Vertretung des Klärwärters sowie Arbeitseinsätze der Gemeindearbeiter in der Kläranlage und die Kostenerstattung geregelt.

Der Vereinbarung wurde ebenso einmütig zugestimmt wie dem Antrag der SpVgg-Kegelabteilung auf Benutzung der Mehrzweckhalle für einen Preisschafkopf am 28. März. Bereits am 22. März darf das Trainerteam der Firma Funtastico, Altenstadt/WN, dort eine Zumba-Veranstaltung abhalten. Am 16. März ist eine Festsitzung des Gemeinderats als erste Veranstaltung im neuen Bürgersaal geplant. Wie zu hören war, soll am 9. Mai die Gesamtmaßnahme Rathaussanierung mit Neugestaltung des Umfeldes offiziell abgeschlossen und eingeweiht werden.

Stefan Koller monierte, dass der Gehweg bei der Bäckerei häufig zugeparkt sei. Durch den Einbau von Pfosten könnte Abhilfe geschaffen werden. Der Bürgermeister will sich diesbezüglich mit der Fachkraft der Polizei Weiden in Verbindung setzen. Die Angelegenheit soll in der nächsten Sitzung behandelt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.