Geballte Festmeile

Lokales
Schirmitz
14.03.2015
0
0

Das Vereinskartell strebt beim Dorffest eine Konzentration der Festmeile im Bereich zwischen Raiffeisenbank und Schule an. Das Hauptargument liefert die Fertigstellung der neuen Ortsmitte mit zusätzlichen Möglichkeiten der Präsentation.

Wie Kartellvorsitzender Karl Balk in der Jahreshaupversammlung betonte, soll am Termin für das Dorffest am 20. Juni bewusst festgehalten werden, um genügend Abstand zu anderen Festen der Umgebung zu halten. Nachdem bei den ersten Dorffesten insgesamt nur drei Vereine im Bereich Schule bis Schützenheim angesiedelt waren, wolle man die Festmeile künftig etwas verkürzen, teilte Balk mit. "Die Vereine im südlichen Bereich fühlten sich zu wenig wahrgenommen."

Details mit Frauenbund, KAB und Schützenverein wegen einer Platzierung im mittleren Bereich der Hauptstraße müssten aber noch geklärt werden. Ein weiteres Argument, die Vergnügungsstrecke zu verkürzen, liefere laut Balk die neue Tarifstruktur der Gema. Ein Vorgespräch habe diesbezüglich schon stattgefunden. Die Verkleinerung der "Festmeile" bringe aber auch einen Vorteil bei der Verkehrsführung, weil die Sperrung nur den Bereich Schule bis "Stachus" umfassen würde und sich somit die Umleitungs-Situation verbessere.

Wünschenswert sei jedoch die Beibehaltung der Beleuchtung an der Jakobskirche, "weil damit ein besonderer Akzent gesetzt werden kann", wie der Vorsitzende erklärte. Die teilnehmenden Vereine werden an Ständen entlang der Ortsdurchfahrt wieder ihre Schmankerln anbieten.

Daneben wird den Besuchern heuer ein ansehnliches kulturelles Programm auf dem neuen Platz am Jakobusbrunnen neben dem Rathaus geboten. Konzerte und Ständchen des Teeniechors und des MGV "Frohsinn" sind ebenso geplant wie ein Auftritt der Line-Dance-Gruppe und der Jugendgruppe des "Stibler-Fähnleins" aus Sulzbach-Rosenberg mit einer großen Feuershow. Zudem ist eine Präsentation der neuen "Holunderkönigin" geplant.

Auch das Kinderprogramm kann sich sehen lassen. Die Kleinen können sich im Erlebnisbereich an der Naab oder in der vom Elternbeirat betreuten Hüpfburg vergnügen. Außerdem wird bei der Feuerwehr ein Kettcar-Parcours aufgebaut.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.