Gut im Rennen

Die Fußballabteilung der SpVgg Schirmitz wird auch in den nächsten zwei Jahren von Christian Schieder (Vierter von rechts) und Werner Marschalek (Fünfter von links) geführt. Bild: du
Lokales
Schirmitz
13.05.2015
17
0

Die Fußballsparte der SpVgg Schirmitz setzt auch in den nächsten zwei Jahren auf Christian Schieder und Werner Marschalek. Für den nicht mehr kandidierenden Kassier Thomas Fritsch übernahm Daniel Kaltenecker den Posten als Schatzmeister.

In der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder auch Matthias Lang als Schriftführer einstimmig wieder. Beisitzer sind Thomas Fritsch, Florian Ziegler, Markus Hägler, Ernst Rupprecht und Oliver Boehm, Kassenprüfer Horst Platzer und Bernhard Renner (neu). Die Versammlung bestätigte Thomas Lindner als Jugendleiter und Josef Sommer als Schülerleiter.

Uwe Fleischer neu

Spartenchef Schieder erklärte, dass 13 Mannschaften bei der SpVgg Fußball spielen: "Erste", "Zweite", Alte Herren und 10 Jugendteams. "Die bisherige Saison verläuft für die erste Mannschaft sehr erfreulich", bilanzierte er. Durch die letzten vier Siege sei man näher an den zur Relegation berechtigten zweiten Tabellenplatz herangerückt. Die Reserve rangiere in der B-Klasse auf dem sechsten Rang. Wie Schieder bekanntgab, werde in der nächsten Saison Uwe Fleischer die "Zweite" betreuen, nachdem Manuel Schmucker aus beruflichen Gründen sein Amt aufgeben müsse. Der Abteilungsleiter dankte ausdrücklich Coach Sepp Dütsch und Co-Trainer Peter Möhrle, die auch in der neuen Spielrunde weitermachen. Kassenverwalter Fritsch musste aufgrund zahlreicher Ausgaben ein Minus von etwa 2000 Euro ausweisen. Trainer Dütsch stellte lobend heraus, dass bei der SpVgg Schirmitz die Fußballwelt noch in Ordnung sei, "Erste" und "Zweite" lägen gut im Rennen. Vor allem das erste Team präsentiere sich gefestigt. "Der Erfolg musste aber hart erarbeitet werden." Dütsch freute sich, dass trotz der vielen Studenten immer 16 bis 17 Spieler im Training seien. "Das macht Spaß."

Komplizierte Planung

Bürgermeister Ernst Lenk betonte, dass er sich seit seiner aktiven Zeit mit den Fußballern verbunden fühle. Sigi Pautsch dankte Betreuern und Trainern für ihren Einsatz. Jugendleiter Lindner stellte das gute Abschneiden der zehn Mannschaften heraus. Problematisch sei die Trainingsplanung. Teilweise üben drei Mannschaften gleichzeitig. Da einige Verantwortliche aus beruflichen Gründen aufhören müssten, suche man nach neuen Trainern und Betreuern.

Von einem Aufwärtstrend bei den Alten Herren sprach Spartenleiter Oliver Boehm, der mit seinem Team von 13 Spielen 10 Partien gewann. "Fünf Neuzugänge machten den Stammspieler-Kader robust. Der Spaß am AH-Fußball in Schirmitz blüht wieder auf", registrierte Boehm.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.