Josef Ermer feiert 85. Geburtstag - Viele Gratulanten
Einst guter Torhüter

Josef Ermer (vorne sitzend) gratulierten zum 85. Geburtstag die Vertreter der Gemeinde (rechts) und der Feuerwehr (links). Hinter dem Jubilar Ehefrau Margarete. Besonders ins Herz geschlossen hat der Opa seine drei Urenkel Mia, Sophia und Hanna. Bild: du
Lokales
Schirmitz
27.04.2015
27
0
Viele Gratulanten machten am Wochenende in der Blumenstraße 3 Josef Ermer ihre Aufwartung zum 85. Geburtstag. Den Glückwunschreigen führten Bürgermeister Ernst Lenk und Stellvertreter Josef Robl an, gefolgt von den Vertretern der Feuerwehr. Vorsitzender Thomas Sommer und stellvertretender Jugendwart Andreas Melischko dankten Ermer für die 67-jährige Mitgliedschaft bei der Wehr. Glückwünsche kamen auch von Nachbarn und Freunden sowie natürlich aus dem großen Familienkreis.

Der aus Ilsenbach stammende Jubilar trat am 10. September 1955 mit Margarete Eckl aus Schirmitz an den Traualtar. Die beiden haben zwei Söhne und zwei Töchter sowie vier Enkel und drei Urenkel. Sie sind der ganze Stolz des gelernten Brauers und Mälzers. Über 30 Jahre war Ermer noch bei der ehemaligen Firma Hueck-Folien in Pirkmühle als Metallarbeiter beschäftigt. 1962 baute die Familie Ermer ihr Wohnhaus an der Blumenstraße. Der Jubilar ist geistig noch topfit, nur die Beine machen nicht mehr so mit.

Ermer war in seiner Jugend aktiver Fußballer und meistens als Torwart eingesetzt. Seine beiden Söhne Reinhard und Markus traten in die Fußstapfen des Vaters und waren ebenfalls gute Torhüter. Später betätigte sich der Jubilar als eifriger Eisstockschütze.

Trotz zwei Schlaganfällen lässt er sich nicht unterkriegen. Seit 17 Jahren gehört Ermer der Selbsthilfegruppe Schwandorf an, die er einst auf der Reha in Nittenau gegründet hatte. Seine Frau Margarete ist die Vorsitzende. Regelmäßig nehmen die Ermers heute noch an den Treffen teil.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.