Line-Dance zum Schweinshaxn

Lokales
Schirmitz
17.02.2015
7
0

Der Bayerische Abend der Kolpingsfamilie am Samstag in der ausverkauften Jakobsklause war ein gelungenes Fest.

Vorsitzender Josef Ziegler freute sich, dass viele Besucher in Dirndln oder Lederhosen gekommen waren. Die Gäste, darunter auch Präses Thomas Stohldreier und Pfarrer in Ruhe Andreas Hanauer, stärkten sich am bayerischen Büfett mit Schmankerln wie Schweinshaxn und Schweinebraten mit Knödeln oder Kartoffelsalat und gemischten Salaten. Ebenso ließen sich die Teilnehmer Nachspeisen wie Zoigl-, Vanille- oder Schoko-Cremes, Obstgröstl mit Mandeln oder Buchteln mit Vanillesoße schmecken. Die Mitglieder der Kolpingsfamilie hatten einen Großteil der Speisen selbst zubereitet

Für zünftige Stimmung sorgten sodann die drei "Schirmitzer Wadlbeißer" Andy Melischko mit der Steirischen, Thomas Ziegler mit der Gitarre und Michi Ziegler mit dem Tenorhorn. Sie unterhielten den ganzen Abend über mit bekannten Oberkrainer-Hits und beliebten Blasmusikstücken. Abwechslung bot die Schirmitzer Line-Dance-Gruppe Inken und Christian Schieder, Ulrike und Roland Werner sowie Andrea Ziegler. Sie zeigten Line-dance zu bayerischer Musik. Beim Hit "Rock me" klatschten die Zuschauer begeistert mit. In unnachahmlicher Art lösten Reinhard Schwab und Karl Koller mit urigen Beiträgen unter den Zuhörern Lachsalven aus. Ihre Couplets "Das Liebesbarometer", "Wou kummt' denn bloß mei Wamperl her?" und "Allaweil mou i höin auf da Hout" waren an Originalität und Vortragskunst nicht zu überbieten. Auch über die Witze von Reinhard Schwab bogen sich die Zuhörer vor Lachen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.