Ministerin Ulrike Scharf zeichnet Schirmitz aus
Schönster Friedhof im Landkreis

Bei der Preisverleihung in Triesdorf (Mittelfranken) wurde der Schirmitzer Friedhof mit dem ersten Platz auf Landkreisebene ausgezeichnet. Bei der Ehrung waren dabei (von links): Präsident Wolfram Vaitl vom Landesverband für Gartenbau und Landschaftspflege, Kirchenpfleger Herbert Dobmeier, Staatsministerin Ulrike Scharf, Kreisvorsitzender und stellvertretender Landrat Albert Nickl, Gartenbauvorsitzender Herbert Wolf und stellvertretender Bezirksvorsitzender Josef Heuschneider. Bild: du
Lokales
Schirmitz
01.10.2015
21
0
"Unser Friedhof - Ort der Würde, Kultur und Natur", unter diesem Motto stand der Wettbewerb des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege. Zur Teilnahme hatten sich im Landkreis die Träger der Friedhöfe in Püchersreuth, Lennesrieth, Michldorf, Schirmitz, Pirk, Speinshart, Neustadt am Kulm mit Mockersdorf und Bernstein gemeldet.

Einer fünfköpfigen Bewertungskommission des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege mit Kreisvorsitzendem Albert Nickl an der Spitze gefiel der katholische Friedhof Schirmitz bei der Begutachtung im Juni am besten. Die Jury setzte den Gottesacker, der überwiegend aus Holzkreuzen besteht, auf den ersten Platz. Der Landesverband für Gartenbau und Landespflege hatte nun zur offiziellen Preisverleihung in das Alte Reithaus der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf im Landkreis Ansbach eingeladen.

Am Festakt nahmen von Schirmitzer Seite Kirchenpfleger Herbert Dobmeier sowie der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Herbert Wolf, teil. Ferner war auch Kreisvorsitzender und stellvertretender Landrat Nickl präsent. Nach ihrem Festvortrag zum Wettbewerbsthema nahm Staatsministerin Ulrike Scharf die Preisverleihung an den ersten Preisträger des Wettbewerbs vor. Dabei überreichte sie an Wolf und Dobmeier ein künstlerisch gestaltetes Bronzerelief und eine Staatsurkunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.