Regina Bittner hält Vortrag im Pfarrsaal
Aufs Positive konzentrieren

Lokales
Schirmitz
25.04.2015
8
0
"Positives Denken heißt: Aus allem das Beste machen." Unter diesem Motto stand der Vortrag von Regina Bittner vom Zentrum für geistige Heilweisen in Schirmitz beim Katholischen Frauenbund im Pfarrsaal. Die Referentin behandelte vor rund 30 Zuhörern die Themenblöcke "positive Aussagen", "positive Gefühle" und "positive Situationen". "Das Gesetz der Anziehungskraft (Resonanz) besagt, dass ich das in mein Leben einlade, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte", erklärte sie.

Bittner führte aus, dass man sich mit dem beschäftigen sollte, was man erreichen wolle. "Ich formuliere es in der Gegenwart und ich wertschätze, was ich habe", meinte sie. Dabei stehe an erster Stelle "Danke für das Leben" zu sagen. Man sollte beim positiven Denken die Wörter nicht oder kein vermeiden, denn dadurch entstehe das Bild des Unerwünschten. "Überlegen, was man wirklich will und diesen Wunsch aussprechen", laute die Devise. Worte sind laut der Expertin Energieträger und bewirken etwas. Dafür nannte sie als Beispiele: "Es ist schön, zu wissen, dass" oder "Es fühlt sich gut an, wenn", ferner "Ich habe beschlossen" und "Mit gefällt die Vorstellung" und "Ich bin begeistert". Man sei deshalb auf dem besten Weg, alles das ins Leben einzubeziehen, was gut tut, glücklich, zufrieden und erfolgreich macht. Trotz aller Hektik sollte man gelassen und immer schön locker bleiben.

Die Referentin absolvierte mit den Besuchern auch praktische Übungen mit Armen und Beinen sowie mit dem bewussten Atmen. Dies stimmuliere die Energiebahnen für Herz, Kreislauf und Lungen. Bei Stresssituationen, Verspannungen und depressiver Verstimmung bringen diese Übungen Energie in den Körper zurück. "Liebe hat die höchste und leichteste Schwingungsfrequenz und ist die einfachste Lösung für alles", fasste Regina Bittner zusammen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.