Seebauer-Moidla und OWV gestalten adventlichen Abend
Medizin für die Sinne

Die "Seebauer-Moidla" (vorne) sowie Bürgermeister Ernst Lenk, Hauptkassier Günter Kubischok und OWV-Vorsitzender Karl-Heinz Mattes (stehend, von links) sorgten mit Musik- und Textbeiträgen für einen stimmungsvollen Abend. Bild: du
Lokales
Schirmitz
16.12.2014
5
0
Heiter-Besinnliches stand auf dem Programm des adventlichen Abends, den der OWV im "Roten Ochsen" ausrichtete. Vorsitzender Karl-Heinz Mattes bezeichnete die Vorträge als "Medizin für unsere Sinne." Mit dezenten Weisen der "Seebauer-Moidla" Marille Kett und Marga Rossmann aus Weiden sowie mit Mundartbeiträgen von Hauptkassier Günter Kubischok erlebten die Besucher einen stimmungsvollen Abend.

Bürgermeister Ernst Lenk ging auf den tieferen Sinn der Vorbereitung auf das Christfest ein. Das Damen-Musik-Duo präsentierte zum ersten Mal vor Publikum die Eigenkomposition "Nur wer seine Heimat kennt - Oberpfalz, wie bist du schön" und erntete großen Applaus. Kubischok erinnerte in seinen Erzählungen und Reimen an alte Bräuche.

Mattes würdigte die Arbeit seines "Vize" Herbert Wolf und seiner Familie beim prächtigen Blumenschmuck an der Pfarrkirche. "Er hat wieder dafür gesorgt, dass der OWV etwas Nützliches für die Ortsverschönerung getan hat", lobte der Vorsitzende.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.