Siedler gehen neue Wege

Seit einem halben Jahrhundert schon gehört Günther Golhofer (Zweiter von links) der Siedlergemeinschaft Schirmitz an. Dafür wurde er in der Jahreshauptversammlung von Vorsitzendem Walther Piehler (links) und Stellvertreter Klaus Schmalzreich (rechts) mit eine Dankurkunde und dem Treuezeichen in Gold geehrt. Für Ehefrau Juliane Golhofer gab es Blumen. Bild: du
Lokales
Schirmitz
24.04.2015
9
0

Als kleinen Kraftakt bezeichnete der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Schirmitz die Einführung einer eigenen Satzung. "Seit dem 25. September 2014 sind wir beim Amtsgericht Weiden als eingetragener Verein registriert", teilte Walther Piehler erleichtert mit.

In der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Bauer dankte er ausdrücklich seinen Vorstandsmitgliedern Klaus Schmalzreich, Peter Biersack und Liselotte Bodensteiner für die engagierte Mitarbeit.

Beitrag steigt

Der Vorsitzende stellte auch heraus, dass die Siedler mit anderen Oberpfälzer Siedlergemeinschaften im Verband Wohneigentum, Bezirksverband Oberpfalz, organisiert seien. Piehler kündigte eine Beitragserhöhung für 2016 an, die der Landesverbandstag im Juni in München beschließen werde. Mit 20 Euro jährlich erhebe Schirmitz bisher einen günstigen Obolus. Voraussichtlich werde er auf 25 Euro steigen. Laut der neuen Satzung soll die Siedlergemeinschaft neben der Förderung für familiengerechtes Wohnen auch die Natur, die Landschaft und die Umwelt fördern und schützen. "Es geht bei uns also nicht nur um Beratung beim Bauen und Wohnen und auch nicht nur um günstige Versicherungen und Rechtsberatung", erklärte der Vereinschef.

Das Anliegen um den Schutz von Natur und Umwelt habe Piehler im vergangenen Jahr die Nähe zum Obst- und Gartenbauverein aufgezeigt. Dies sei auch der Grund dafür gewesen, dass man mit diesem Verein erstmals eine gemeinsame Kinderferienaktion angeboten habe, die mit der Teilnahme von mehr als 50 Kindern von großem Erfolg gekrönt gewesen sei. Eine gute Zusammenarbeit pflege man mit der SpVgg bei den Heizölsammlebestellungen. Piehler dankte Bernhard Renner für die Organisation.

Ehrung für Golhofer

Der Vorsitzende verwies auf die Homepage des Verbandes Wohneigentum mit Angeboten und Informationen sowie dem bundesweiten Info-Telefon, ein kostenloser Service für alle Mitglieder. Schatzmeister Peter Biersack vermeldete in seinem ersten Kassenbericht einen kleinen Zuwachs des Vermögens um 200 Euro. Bürgermeister Ernst Lenk zollte dem Vorstand für das Engagement Anerkennung. Günther Golhofer erhielt für 50-jährige Mitgliedschaft eine Dankurkunde und das Treuezeichen in Gold. Golhofer war von 1982 bis 1987 Vorsitzender der Siedlergemeinschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.