Teams der "Hubertus"-Schützen meisterlich
Gleich zwei Titel

Lokales
Schirmitz
13.04.2015
7
0
Mit einer noch nie dagewesenen Ausbeute haben zwei Mannschaften des Schützenvereins "Hubertus" in den Rundenwettkämpfen des Oberpfälzer Nordgaus die Saison beendet. Beide Teams belegten in den höchsten Gauligen den ersten Tabellenplatz. Als Meister sind sie für die am Wochenende in Wildenau stattfindenden Aufstiegskämpfe zur Bezirksliga qualifiziert.

Die Luftgewehrschützinnen machten in der Gauoberliga mit 1465:1441 Ringen bei der SG 1834 Floß den Deckel drauf. Mit 23:5 Punkten und einem Durchschnitt von 1459 Ringen holten sie nach 2012 wieder einmal den Titel nach Schirmitz. Bettina Robl war mit 382 Ringen nicht nur die Beste des letzten Durchganges, sondern sicherte sich mit dem besten Durchschnitt aller Schützen des Rundenwettkampfes von 381 Ringen auch Platz eins in der Einzelwertung. Ihre Schwester Monika Robl hatte mit 373 Ringen ebenfalls einen guten Tag erwischt. Mit Theresa Reil (363 Ringe) und Mareike Bock (347) konnten die "Hubertus"-Schützen wieder zwei Talente aus ihrer Jugend integrieren.

Eine nicht ganz leichte Aufgabe hatte das 2. Luftpistolenteam zu bewältigen, um die Tabellenspitze zu behaupten. Hierzu musste schon ein Sieg bei der "Hubertus" 1888 Grafenwöhr her. Das gelang knapp mit 1398:1390 Ringen. Wolfgang Koos bewies mit 359 Zählern Stärke. Mannschaftsführer Matthias Fischer und Stefan Koller erzielten je 348 Ringe, Jürgen Gradl trug die weiteren 343 Ringe bei. Dank des besseren Ringdurchschnitts wurden die Schirmitzer mit 24:4 Punkten Meister der Gauliga vor Ullersricht.

Bei allem Erfolgsjubel werden sich die Mitglieder aber in ihrer Jahreshauptversammlung am 8. Mai trotzdem mit dem Thema "Wechsel des Dachverbandes" auseinandersetzen müssen. Aufzuarbeiten sind die Umstände, weshalb die Schirmitzer Mannschaften erst aufgrund ihres Einspruchs und einer Schiedsgerichtsentscheidung am Rundenwettkampf teilnehmen konnten.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.