Viertklässler sprechen beim Besuch im Rathaus viele Themen an
Wunsch: überdachter Pausenhof

Die vierte Klasse löcherte Bürgermeister Ernst Lenk (rechts) im Sitzungssaal des Schirmitzer Rathauses mit Fragen zur Gemeinde. Zuvor hatten sich die Schüler ausgiebig im sanierten Verwaltungsgebäude umgesehen. Bild: du
Lokales
Schirmitz
05.02.2015
25
0
15 Viertklässler besuchten mit Lehrerin Kathrin Schmid das Rathaus. In den Wochen zuvor hatten die Kinder in Heimat- und Sachkunde das Thema "Die Gemeinde" behandelt. Zum Abschluss durften sie Bürgermeister Ernst Lenk auf den Zahn fühlen.

Geschäftsstellenleiter Dieter Schobert führte die Gruppe durch das Gebäude und erzählte, dass im Schirmitzer Rathaus noch drei weitere Gemeinden verwaltet werden. Im Einwohnermeldeamt gab es großes Gelächter, als Andrea Wolf erläuterte, dass ein Mausklick genügen würde, um zu ermitteln, dass die Kinder noch ledig sind.

"So wie früher die Schatzmeister die Schatzkammern im Blick hatten, so wacht Sven Lederer über die Gemeindefinanzen", erklärte Schobert den Kindern im Büro des Kämmerers. Letzte Station war das Amtszimmer von Bürgermeister Ernst Lenk, der Gruppe in den Sitzungssaal führte. Dort stellte sich der Rathauschef den Fragen der jungen Besucher. "Wie wird man Bürgermeister?" Wie alt ist Schirmitz?" "Wie viele Stunden arbeiten Sie?" und "Streitet der Gemeinderat manchmal?", hakten die Schüler nach, die einen Wunsch äußerten: "Es wäre schön, wenn der Pausenhof überdacht wäre. Dann könnten wir auch bei Regen draußen spielen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.