Finanzspritze für Sportler
Erneuter Zuschuss für SpVgg

Die SpVgg erneuert dank einer weiteren großzügigen finanziellen Unterstützung der Gemeinde derzeit den Außenputz am Sportheim. Fleißige Mitglieder wie Helmut Landgraf, Josef Simon oder sogar Vorsitzender Sigi Pautsch selbst (von links) helfen dem Verein mit Eigenleistungen. Bild: du
Politik
Schirmitz
07.04.2016
30
0

Frohe Kunde für die SpVgg: Sie bekommt zum bestehenden Kredit weitere 10 000 Euro Zuschuss sowie ein zinsloses Darlehen über 15 000 Euro für die Sanierung des Sportheims.

Die SpVgg hatte mit Schreiben vom 10. März eine weitere Unterstützung für die Sanierung des Sportheims beantragt. Bürgermeister Ernst Lenk führte dem Gemeinderat nochmals die bisherigen Innenarbeiten Für die komplette Maßnahme habe der Verein bis jetzt 158 000 Euro aufgebracht. Somit lägen laut SpVgg die Kosten um zirka 20 000 Euro über dem ursprünglichen Plan.

Als Gründe hat die SpVgg zusätzliche Arbeiten für den Austausch der Fenster und Türen im ganzen Sportheim angeführt. Obendrein mussten wegen Feuchtigkeit in den Duschen die Fußbodenheizung und der Estrich sowie der Estrich in den Toilettenanlagen der Gaststätte erneuert werden. Wie Lenk informierte, habe die Kommune bereits einen Zuschuss von 30 000 Euro und ein zinsloses Darlehen bis zu 50 000 Euro gegeben. Der Gemeinderat habe sich bei zwei Ortsterminen davon überzeugt, dass dies sinnvoll investiert sei.

Zum Abschluss will der Verein die SpVgg nun den Außenputz des Sportheims erneuern. Außerdem sei vorgesehen, das Tennis- und Sportheim neu zu tünchen und die Waschstation für Fußballschuhe am Eingang zum Kabinentrakt und Gaststätte zu verlegen.

Auch für Jugend


Insgesamt betragen die Mehrkosten gegenüber der ursprünglichen Finanzierung nun rund 35 000 Euro. Davon kann die SpVgg 10 000 Euro selbst finanzieren. Für die restlichen 25 000 Euro bat die SpVgg die Gemeinde nun nochmals um Unterstützung. Um zum Erhalt der Bausubstanz beizutragen und die Jugendarbeit weiter zu fördern, genehmigte das Plenum einstimmig einen weiteren Zuschuss über 10 000 Euro und ein zinsloses Darlehen von 15 000 Euro zu einer jährlichen Tilgungsrate von 1500 Euro, beginnend am 1. April 2017. Wie die SpVgg bekannt gab, werde sie auch die Terrasse erneuern und mit neuen Tischen und Stühlen ausstatten. Außerdem werde heuer auch der Spielplatz zwischen Sportheim und der renovierten Fun-Arena mit finanzieller Unterstützung der -Radsportabteilung wieder neu gestaltet, so dass Sportheim und Umfeld wieder zu einem Aushängeschild für Verein und Gemeinde werden. Die Reaktionen auf die bisher bereits geleisteten Renovierungen waren bereits positiv.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.