Fußball
Aufatmen bei SpVgg Schirmitz

Mit einer starken Leistung erkämpfte sich die SpVgg Schirmitz den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga Nord. Marcel Kargus (links) der sich in dieser Szene energisch gegen den Vohenstraußer Sebastian Dobmayer durchsetzt, erzielte das vorentscheidende zweite Tor für Schirmitz. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Schirmitz
13.08.2016
61
0

Erleichterung bei der SpVgg Schirmitz nach dem ersten Saisonsieg. Der fiel mit 3:0 gegen die SpVgg Vohenstrauß dazu noch sehr deutlich aus.

SpVgg Schirmitz: Ramm, Sebastian Gmeiner, Ziegler, Martin Gmeiner (63. Horn), Thorn, Tannhäuser, Lingl, Peetz, Kormann (75. Sommer), Bösl (80. Lucas Weiß), Kargus

SpVgg Vohenstrauß: Schön, Rewitzer (72. Gottfryd), Schmidt, Kett, Striegl (60. Frank), Ertl, Dobmayer, Neidhardt, Muessig, Dupal (72. Pfab), Raab

Tore: 1:0 (16.) Martin Gmeiner, 2:0 (65.) Marcel Kargus, 3:0 (83.) Marco Lingl - SR: Claus Feldmeier (Regensburg) - Zuschauer: 180

Der Bann ist gebrochen, der erste Bezirksliga-Sieg eingefahren. Jubel und Erleichterung gestern Abend auf dem Naabsportplatz: Mit einem unerwartet klaren und verdienten 3:0-Erfolg schickte die von Trainer Josef Dütsch hervorragend eingestellte SpVgg Schirmitz ihren Namensvetter aus Vohenstrauß deutlich geschlagen nach Hause. Der Schirmitzer Coach ging in diesem wichtigen Heimspiel das Risiko ein und ließ die Mannschaft sehr offensiv spielen. Der Mut wurde schließlich mit den ersten Toren und dem ersten Dreier im vierten Bezirksliga-Punktekampf belohnt.

Die Platzherren, bei denen die lange Zeit verletzten Stammkräfte Martin Gmeiner und Johannes Bösl wieder mitwirkten und neuen Schwung ins Spiel brachten, ergriffen von Anfang an die Initiative. Schon nach sieben Minuten hätten sie klar in Führung liegen können, doch Markus Peetz, Martin Gmeiner und Ludwig Tannhäuser konnten ihre guten Chancen nicht nutzen. Auch Sebastian Dobmayer versiebte in der 12. Minute den möglichen Vohenstraußer Führungstreffer. Nach 16 Minuten war es dann aber so weit: Lingl legte für Martin Gmeiner maßgerecht auf und der traf zum ersten Schirmitzer Bezirksligator. Eine lang gezogene Hereingabe von Bösl konnte wiederum Gmeiner mit Flugkopfball nicht im Tor unterbringen.

Nach dem Wechsel hatte zunächst Vohenstrauß zwar die stärkere Spielphase, aber keinen Vollstrecker. Die Schirmitzer Abwehr um Kapitän Florian Ziegler und dem extra früher aus dem Urlaub zurückgekehrten Markus Peetz, stand sicher und ließ keinen Gegentreffer zu. Als der Gast drängte, sorgte Marcel Kargus mit einem Traum-Freistoß-Tor aus rund 25 Metern mit dem 2:0 f für die Vorentscheidung. Der eingewechselte Michael Gottfryd hätte den Anschlusstreffer erzielten müssen, doch der Vohenstraußer schoss aus drei Metern frei stehend über das Schirmitzer Gehäuse. Einen Schuss von Fabian Ertl lenkte der heimische Keeper Julian Ramm mit den Fingerspitzen über den Querbalken. So blieb es dem flinken Marco Lingl in der 83. Minute vorbehalten, nach einem Alleingang und präzisem Flachschuss ins linke untere Toreck den 3:0-Endstand zu markieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1548)SpVgg Schirmitz (74)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.