Fußball
Ein Tag, an dem nichts läuft

Sport
Schirmitz
31.10.2016
42
0

SpVgg Schirmitz: Ramm, Gmeiner (70. Weiß), Lukas, Ziegler (70. Wells), Sommer, Tannhäuser, Herrmann, Lingl, Bredow, Peetz, Kormann (46. Horn)

FC Amberg II: Bleinsteiner, Schmien, Hausmann, Knoll, Giehrl, Hüttner (58. Reinwald), Kennedy (80. Jawara), Kozisek (53. Haller), Helleder, Meyer, Klama

Tore: 0:1 (15.) Lennard Meyer, 0:2 (75.) Heiko Giehrl - SR: Jonas Kohn (Germania Amberg) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (67.) Matthias Klama (Amberg) wiederholtes Foulspiel

(du) Es gibt so Tage, da läuft einfach nichts zusammen und klappt einfach nichts. Genau so einen Tag erwischte die SpVgg Schirmitz gegen den FC Amberg II. Damit hat die Truppe von Trainer Josef Dütsch in den zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen nur einen Punkt geholt.

Dabei wollte die SpVgg doch Revanche für die 0:3-Hinspielniederlage nehmen. Doch schon nach kurzer Zeit merkte man, dass die Amberger mit ihrem schnellen Kombinationsspiel nicht gewillt waren, sich vom Aufsteiger aufs Kreuz legen zu lassen. Die Schützlinge von Coach Daniel Liermann drängten vielmehr die Gastgeber immer wieder in deren eigene Hälfte zurück. Ausdruck dieser Überlegenheit war der Amberger Führungstreffer in der 15. Minute durch ein Kopfballtor von Lennard Meyer. Die Platzherren leisteten sich danach immer wieder Fehlpässe und agierten viel zu hektisch. Auch aus den zahlreichen Freistößen konnten sie kein Kapital schlagen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurden sie etwas stärker, ohne aber torgefährlich zu werden.

Auch nach dem Wechsel bemühte sich die SpVgg redlich, konnte sich aber gegen die Gästeabwehr nicht durchsetzen. Zwingender waren der FC, der durch den eingewechselten Michael Reinwald die große Chance zum 0:2 hatte, doch er schoss nach einem Konter frei vor dem Schirmitzer Tor am linken Pfosten vorbei. Trotz Unterzahl gelang dem Gast in der 75. Minute durch einen strammen Schuss von Spielführer Heiko Giehrl von der Strafraumgrenze aus der entscheidende Treffer zum 0:2.

Die SpVgg hätte an diesem Tag wahrscheinlich noch Stunden spielen können und hätte kein Tor erzielt. So hatte Ludwig Tannhäuser bei seinem Flachschuss knapp neben das Tor kein Glück und Dominik Bredow nicht die Kaltschnäuzigkeit, den Ball im Gästetor unterzubringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bezirksliga Nord (128)SpVgg Schirmitz (74)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.