Fußball
Individuelle Fehler vermeiden

Marcel Kargus steht der SpVgg Schirmitz im Heimspiel gegen den TSV Detag Wernberg wieder zur Verfügung. Bild: G. Büttner
Sport
Schirmitz
12.11.2016
31
0

Zum vorletzten Heimspiel vor der Winterpause empfängt die SpVgg Schirmitz am Sonntag um 14 Uhr den TSV Detag Wernberg. Beide Teams haben eine Durststrecke hinter sich und wollen endlich wieder einen Dreier auf dem Punktekonto gutschreiben.

SpVgg-Trainer Josef Dütsch bedauert, dass seine Mannschaft beim 2:3 in Katzdorf kein Glück hatte, denn aufgrund der Spielanteile und der Torchancen hätte man dort mindestens ein Unentschieden verdient gehabt.

Der Coach hat erkannt, dass Schirmitz bis auf die zwei oder drei Spitzenteams gegen jede Mannschaft in der Liga eine Chance habe. Leider führten in den letzten fünf sieglosen Partien aber immer wieder individuelle Fehler zu Gegentoren. Diese möglichst zu vermeiden und die Torgelegenheiten konsequenter noch zu nutzen, sei das Ziel gegen die Wernberger, die seit dem Fehlen ihres Spielertrainers Christian Luff eine Schwächeperiode durchzustehen haben.

"Das muss unsere Mannschaft unbedingt ausnützen", fordert Dütsch. Er kennt den TSV Detag gut, denn er war dort vier Jahre Trainer und führte das Team damals zum Aufstieg in die Bezirksoberliga. Außerdem spielt sein Sohn Bastian noch beim Gegner.

Der Schirmitzer Coach sieht es als unbedingt erforderlich an, dass die SpVgg in den letzten drei Spielen in diesem Jahr gegen die beiden Wernberger Vereine und in Vohenstrauß noch einige Punkte sammelt, um mit einem beruhigenden Mittelfeldplatz in die Pause gehen zu können. Leider ist der Einsatz von Stürmer Ludwig Tannhäuser wegen Rückenproblemen gegen den Tabellensiebten noch fraglich. Dafür stehen aber Marcel Kargus und Philipp Horn wieder Gewehr bei Fuß.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.