Fußball
"Keinen Punkt verschenken"

Der Schirmitzer Markus Peetz (vorne) setzt sich durch. Bild: Dietl
Sport
Schirmitz
10.09.2016
27
0

Bereits am Samstag, 10 September, 16 Uhr, tritt die SpVgg Schirmitz beim Tabellenführer und Mit-Aufsteiger SV Raigering an. Die Amberger Vorstädter haben sich zu Saisonbeginn enorm verstärkt und stehen nach acht Spieltagen nicht von ungefähr an der Spitze.

Auch wenn sie die letzte Partie in Schwarzenfeld mit 1:3 verloren haben, gelten sie klare Favoriten. Das Team von Martin Kratzer schätzt der Schirmitzer Coach Josef Dütsch als sehr spiel- und heimstarke Mannschaft ein, "die andere Ambitionen hat als wir".

Viele Ausfälle


Schirmitz hat durch die letzten drei Siege fleißig Punkte gesammelt, obwohl die Mannschaft noch in keiner Partie in Bestbesetzung auflaufen konnte. Auch diesmal hat die SpVgg mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Für den Trainer ist es sowieso erstaunlich, wie seine dezimierte Mannschaft zuletzt sogar den Tabellenzweiten Pfreimd mit 3:1 besiegte.

Von vorn herein will er aber die Auseinandersetzung mit dem SV Raigering nicht abschreiben. "Wir werden mit Sicherheit keinen Punkt verschenken", erklärt Dütsch. Für den Trainer sind aber die drei nach Raigering anstehenden Punktekämpfe gegen Grafenwöhr, Tännesberg und Kastl die entscheidenden Spiele, in denen wichtige Zähler zum Klassenerhalt geholt werden müssen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.