Fußball
Schirmitz nimmt neuen Anlauf

Sport
Schirmitz
05.08.2016
41
0

"Nicht nervös werden!". So lautet das Gebot der Stunde beim Aufsteiger SpVgg Schirmitz nach zwei Niederlagen zum Start in die Bezirksliga Nord. Ruhe bewahren will Trainer Josef Dütsch deshalb auch im dritten Saisonspiel, wenn er bereits heute um 18.30 Uhr mit seinen Mannen beim TSV Detag Wernberg antreten muss. "Wir haben gut trainiert und wollen versuchen, einen Zähler bei meinem Ex-Verein zu entführen", zeigt sich der Schirmitzer Coach optimistisch.

Dütsch kennt die Vereinsstruktur in Wernberg gut, denn dort hat er vier Jahre lang erfolgreich als Trainer gearbeitet, hat den TSV zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Bezirksoberliga geführt. Heute ist sein Sohn Bastian noch ein wichtiges Mitglied der Mannschaft. Die Wernberger sind mit Sieg und Niederlage in die neue Saison gestartet und wollen natürlich gegen den Neuling einen weiteren Dreier einfahren, zumal sich das Team von Trainer Christian Luff heuer mit Torjäger Dominik Häffner von der SpVgg SV Weiden verstärken konnte. Er hat seine Qualitäten bereits in den ersten beiden Spielen unter Beweis gestellt.

Ein so gefährlicher Angreifer ist bei der SpVgg hingegen weit und breit nicht in Sicht. Bisher gelang noch kein einziger Treffer. Eine wesentliche Besserung ist nicht in Sicht, denn der Trainer muss neben den Verletzten heute auch noch auf zwei Urlauber verzichten. Wenigstens steht Routinier Michael Herrmann wieder Gewehr bei Fuß. Er sollte die Mannschaft führen können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.