Fußball
Schirmitz stark wie nie

Trainer Josef Dütsch ist mit den Leistungen seiner Spieler zufrieden. Aufsteiger SpVgg Schirmitz hat eine Erfolgsserie hingelegt und will auch beim Bezirksliga-Spitzenteam 1. FC Schwarzenfeld bestehen. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Schirmitz
08.10.2016
26
0

Zur bisher wohl schwersten Auswärtsaufgabe reist die SpVgg Schirmitz am heutigen Samstag zum aktuellen Tabellenzweiten 1. FC Schwarzenfeld. Anstoß im dortigen Sportpark ist um 16 Uhr. Nach sechs Siegen in den letzten sieben Spielen und dem erkämpften 6. Tabellenplatz tritt die Mannschaft von Coach Josef Dütsch aber selbstbewusst beim hohen Favoriten an und will dem Team von Trainer Wolfgang Stier die Stirn bieten.

"Wir haben großen Respekt vor Schwarzenfeld, aber keine Angst", gibt Dütsch als Losung aus. Seine Schützlinge haben nach zwölf Spieltagen in der Bezirksliga inzwischen soviel Selbstbewusstsein getankt, dass sie auch beim heutigen Gegner bestehen können. Die Trümpfe der SpVgg Schirmitz sind inzwischen die mannschaftliche Geschlossenheit, das gute Laufvermögen und die stabile Physis geworden. "Wir haben keinen Star in unserer Mannschaft, jeder kann ein Tor schießen. Diese Unberechenbarkeit ist unsere Stärke", erklärt Dütsch.

Der Schirmitzer Trainer weiß aber auch um das spielerische Vermögen der Schwarzenfelder, die einen breiten Kader zur Verfügung haben. Auf die Peter-Brüder und den von der SpVgg SV Weiden gekommenen Florian Schlagenhaufer muss Schirmitz besonders aufpassen. Der Tabellenzweite hat zu Hause bislang noch keinen Punkt abgegeben und zuletzt die DJK Ensdorf auf eigenem Gelände mit 2:1 besiegt. Die SpVgg hat als Neuling ein beruhigendes Punktepolster angesammelt. Sie strebt zwar beim Vorjahres-Vierten ein Remis an, eine Niederlage wäre aber auch kein Beinbruch.

Dütsch kann wieder auf Fabian Hirmer zurückgreifen und auch der lange Zeit verletzte Jakob Lukas kommt langsam wieder in die Spur.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.