Firma GKS unterstützt "Klasse 2000"
Nein sagen statt Mathe lernen

Die Viertklässler zeigen mit Schulleiterin Renate Weiß (links), Gesundheitsförderin Corina Lutz und Klassenlehrerin Doris Neumann (von rechts) nach Abschluss des vierjährigen Programms "Klasse 2000" ihre Koffer, die Tipps für ein fittes Leben enthalten. Bild: du
Vermischtes
Schirmitz
22.07.2016
44
0

Die Firma GKS übernimmt die Patenschaft für das Projekt "Klasse 2000" an der Grundschule in Schirmitz. Nicht Rechnen und Lesen lernen die Schüler dort, sondern "Konflikte lösen" und "Gesund essen".

Somit unterstützt die Firma erneut eine 1. Klasse bei dem Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung. Die 4. Klasse ist über vier Jahre von der Patenschaft unterstützt worden. Die Schulleiterin Renate Weiß sowie die Lehrerinnen Josefine Kick, Monika Uschold, Doris Neumann und Kathrin Schmid führten gemeinsam mit der Gesundheitsförderin Corina Lutz das Programm durch. Pro Schuljahr gab es etwa 15 "Klasse 2000-Stunden" für die Schüler. Die Themen waren "Gesund essen und trinken", "Bewegen und entspannen", "Sich selbst mögen und Freunde haben", "Probleme und Konflikte lösen" sowie "Kritisch denken und nein sagen".

In der 1. Klasse werden alle Kinder zu Gesundheitsforschern von "Klasse 2000". Die 4. Klasse hat das Programm vier Jahre lang durchlaufen. Alle haben erfolgreich und mit viel Wissen über die Gesundheit das Ziel "Fit fürs Leben" erreicht. Erfreut stellte Lutz fest, dass in Schirmitz alle Klassen der Schule aktiv am Programm "Klasse 2000" mit ihren Lehrkräften dabei sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: GKS (2)Klasse 2000 (4)Grundschule Schirmitz (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.