Schirmitzer stimmen sich auf Weihnachten ein
Von Lauerer bis Glühsecco

Schatzmeisterin Moni Dobmeier vom Kulturkreis wirbt mit dem Plakat für die Adventslesung und die Dorfweihnacht, während Volksschauspieler Reinhold Escherl sich bereits auf seinen Auftritt am 25. November in Schirmitz freut. Der Freudenberger hat sich schon vorbereitet. Bild: du
Vermischtes
Schirmitz
10.11.2016
46
0

Gleich am ersten Adventswochenende stimmen Gemeinde und Kulturkreis die Schirmitzer auf die Weihnachtszeit ein. Am Freitag, 25. November, liest Schauspieler Reinhold Escherl im Bürgersaal heiter-besinnliche Geschichten, am Samstag, 26. November, eröffnet die Dorfweihnacht.

Stimmungsvoll ist der Beginn im Bürgersaal. Volksschauspieler Reinhold Escherl von der "Freudenberger Bauernbühne" wird um 20 Uhr Advents- und Weihnachtsgeschichten von bekannten Autoren wie Toni Lauerer ("In der Christmette"), Gerhard Polt ("Der Rauschgoldengel") und Alois Gillitzer ("Der Nikolaus beim Stanglbauern") vortragen.

Kartenvorverkauf läuft


Wolfgang Ziegler streut zwischen den Erzählungen musikalische Beiträge ein. Eintrittskarten für sechs Euro gibt es im Atelier von Gerda Moser in der Hauptstraße. Einiges geboten wird bei der zweiten Schirmitzer Dorfweihnacht am Samstag, 26. November, auf dem Dorfplatz. Bürgermeister Ernst Lenk eröffnet die Veranstaltung um 16 Uhr. Der Männergesangverein "Frohsinn" trägt weihnachtliche Lieder vor. Ab 19.30 Uhr unterhält das vom Dorffest bekannte "Wirtsplatzl-Project" Tine und Band die Besucher.

Besondere Tombola


er Kulturkreis wird als Mitveranstalter Glühwein, Kinderpunsch und kalte Getränke ausschenken. Der Männergesangverein übernimmt den Grillstand, die Kolpingsfamilie serviert "Hot Aperol", kalten Glühsecco, Tee mit Rum-Variationen sowie selbstgemachte Geschenke aus der Küche.

Die SPD bietet deftige Suppen und Eintöpfe an. Ferner können Spiel- und Bastelsachen erworben werden. Die Siedler offerieren anstelle einer Tombola einen außergewöhnlichen Adventskalender. Diesmal gibt es keinen zentralen Verkauf von Wertmarken. Die Besucher bezahlen immer am jeweiligen Stand.

Eine besondere Aktion für Kinder hat sich Margarete Bayerl ausgedacht. Sie wird in drei Gruppen jeweils um 16, 17.30 und 19 Uhr im Bürgersaal zum Vorlesen und Basteln einladen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.