Theaterabend der Grundschule Schirmitz
Christkind ist verschwunden

Die 18 Buben und Mädchen der AG Schulspiel zeigten den vielen Besuchern beim Theaterabend der Grundschule Schirmitz ein gelungenes Märchen um das Christkind und sorgten dafür, dass Weihnachten nicht ausfällt. Bild: du
Vermischtes
Schirmitz
20.12.2015
77
0

Ist Weihnachten in Gefahr? 18 Kinder der AG Schulspiel zeigten beim Theaterabend der Grundschule Schirmitz in der Mehrzweckhalle ein humorvolles Märchen um das Christkind, das amtsmüde geworden war.

Den jungen Akteuren gelang es aber, das Christkind umzustimmen. Alle jubelten deshalb am Schluss: "Weihnachten fällt nicht aus." Schulleiterin Renate Weiß freute sich über den großen Zuspruch. Ehrengäste waren die neue Schulrätin Elisabeth Junkawitsch vom Schulamt Neustadt sowie Bürgermeister Ernst Lenk, Altbürgermeister Karl Balk und Pfarrer Thomas Stohldreier.

Der Schulchor der Klassen eins bis vier eröffnete das Programm mit dem Lied "Hallo kleiner Tannenbaum", begleitet von Wolfgang Ziegler am Klavier und von Josefine Kick mit der Violine. Dann öffnete sich der Vorhang zum Theaterstück in drei Akten, das Monika Uschold mit den 18 Buben und Mädchen der dritten und vierten Klasse einstudiert hatte.

Der Inhalt


Drei Kinder hören in den Nachrichten, dass das Christkind verschwunden ist und dadurch möglicherweise das Weihnachtsfest ausfällt. Die Kinder knacken deshalb einen Code und machen sich im Märchenwald auf die Suche. Dabei lernen sie einige Märchenfiguren wie Rotkäppchen, Hänsel und Gretel, die Bremer Stadtmusikanten, Rumpelstilzchen, Frau Holle, Hans im Glück und Schneewittchen kennen, die ihnen schließlich den Weg zum Christkind weisen. Dieses lässt sich von seiner Bedeutung überzeugen. Auf inständiges Bitten der Kinder kommt es zurück und somit fällt das Weihnachtsfest nicht aus.

Vor einem farbenprächtigen Bühnenbild spielten folgende Kinder ihre Rollen in bunter Verkleidung: Paul Koller, Nils Pollhammer, Romina Selch, Anastsia Koller, Emelie Dobmeier, Mirjam Mestan, Fabian Ziegler, Anna-Lena Stahl, Philipp Fleischer, Alexander Janke, Noah Pöll, Patricia Beer, Sara Mestan, Emily Zötzel, Alina Lang, Louis Faltenbacher, Luisa Hengl und Jule Kreutzmeier.

Viel Beifall


Die Akteure erhielten viel Beifall. Nach dem Stück erfreute noch einmal der Schulchor mit dem Lied "Gatatumba", bevor es in die Pause ging. Der Elternbeirat bot einen kleinen Imbiss und Getränke an. Danach lieferten alle Klassen noch Beiträge ab: die 1/2 a brachte einen musikalischen Weihnachtsgruß, die 1/2 b erzählte die Geschichte vom Pfefferkuchenmann, die Drittklässler sangen "Jingle Bells" und offenbarten den Wunsch eines Kinds. Viertklässler führten einen Weihnachtszirkus auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weihnachten (388)Aufführungen (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.