Verzögerung bei der Kirchensanierung in Schirmitz
Zeit davon gesegelt

Der Sakristeianbau erhält ein neues Gesicht und zwischen Ministrantenzimmer und Aufenthaltsraum eine zweite Fluchttür.
Vermischtes
Schirmitz
26.08.2016
57
0

Der Betriebsurlaub der großen Firmen ist beendet, die Mauersegler sind ausgeflogen. Zurückblieb eine gehörige Zeitverzögerung. Seit Montag wird auf der Großbaustelle an der Kirchenstraße aber mit Volldampf gebaggert, geschaufelt, gehämmert und geputzt.

Die Sanierungsarbeiten im gemeindlichen und kirchlichen Bereich werden mit Hochdruck fortgesetzt. Bei der Kirchenverwaltung bedauert man allerdings heute noch die rund fünfwöchige Verzögerung durch die brütenden Schwalben. Die Untere Naturschutzbehörde beim Landratsamt gab erst "grünes Licht" für die Arbeiten im Innern des Kirchturms, als komplett alle Jungvögel aus dem Nest ausgeflogen waren. Jetzt kann im bis zur Spitze eingerüsteten Turm gründlich saniert werden.

Neue Goldauflage


Die Firma Bauschutz hat die Betonsanierung an den Flächen der Kirchturmuhr in Angriff genommen. Die Arbeiter verspachteln und verputzen die schadhaften Stellen rund um das Zifferblatt der Uhr sowie im Glockenstuhl. Uhr, Ziffern und Zeiger werden neu vergoldet, ebenso das große Turmkreuz. Dazu ist allerdings der Einsatz eines Spezialkrans erforderlich. Die Verbindung zwischen Uhr und Läutwerk wird ebenfalls erneuert, so dass es künftig nicht mehr so viele Probleme wie in vergangenen Zeit geben dürfte.

Die Firma Trinkerl-Putz aus Weiden schlägt den Außenputz des Turms und der Kirche komplett ab und ersetzt ihn durch einen Spritzwurf und anschließend einen neuen Putz. Zusätzlich erhält der Sakristeianbau an der Nordseite eine neue Verkleidung.

Blitzschutz unter Putz


Dort hat bereits die Schirmitzer Firma Wittmann neue Kunststoff-Fenster mit Alu-Verglasung eingesetzt. Im Anbau, zwischen Ministrantenumkleidezimmer und Aufenthaltsraum, wird eine zweite Fluchttür eingebaut. Der Blitzschutz am gesamten Kirchenkomplex wird teilweise unter Putz verlegt. Erneuert wird zusätzlich im hinteren Teil der Pfarrkirche das Betonkreuz in den farbigen Fenstern der Jahreskrippe. Defekte Scheiben werden ersetzt. Holzbau Koller aus Schirmitz wird ab Montag die Arbeiten am Dach der Pfarrkirche fortsetzen. Die Neugestaltung des Kirchplatzes ist heuer nicht mehr zu schaffen. Die Maßnahme wird 2017 in Angriff genommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.