Bier-Sommelière gibt Antworten rund ums Bier
Brauer Ehre entgegenbringen

Christine Püttner aus Schlammersdorf kennt sich aus mit Gerstensaft: Sie ist seit 2014 Bier-Sommelière. Bild: wmi
Freizeit
Schlammersdorf
22.04.2016
124
0

Gerstensaft, Hopfentee, Gerstenkaltschale oder Flüssigbrot - Bier hat viele "Decknamen". Was es mit dem bayerischen Nationalgetränk auf sich hat, erklärt eine Expertin.

Christine Püttner kennt sich aus mit Weizen, Pils, Bock und Co.: Sie betreibt mit Ehemann Johannes Püttner in Schlammersdorf eine Brauerei und ist seit 2014 Bier-Sommelière. Sie hat alle Antworten rund ums Bier parat.

Warum hält sich das Reinheitsgebot schon seit 500 Jahren? "Dafür muss man den Grund für das Reinheitsgebot kennen", sagt Christine Püttner. Weizen sei für die Bäcker zum Backen aufgehoben worden, Gerste wurde zum Bierbrauen vorbehalten. Auch heute noch sei gewährleistet, was ins Bier hinein darf. Und das wüssten die Kunden, die sich auf das Siegel "Gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot" verlassen.

Wozu trinkt man welches Bier? "Weißbier passt zu vielen Speisen", sagt die Sommelière. Und zwar wegen seines fruchtigen Geschmacks. Zu Wild passe dunkles, malzbetontes Bier wie Bock. Zur Spargelsaison empfiehlt sie leichtere Biere. Für geräucherten Fisch und Fleisch eignen sich Rauchbiere. Bock passe auch zu Walnuss- oder Vanilleeis - Bier ist also auch zu Süßem genießbar. Zu dunkler Schokolade oder Beerengerichten würde Christine Püttner ein dunkles Bier servieren. Jedoch komme es auf den eigenen Gusto an, betont die Bierkennerin weiter. Der eine bevorzuge eher einen gegensätzlichen Geschmack zum Essen, der andere möchte entsprechend der Speise ein passendes Bier trinken. Laut der Bier-Sommelière gibt es eine "extreme Bandbreite" an Bieren.

Wie trinkt man am besten Bier? "Ideal sind etwa sieben, acht Grad", erklärt die Kennerin. "Wenn man die Aromen auch riechen will, sollte das Bier ein bisschen wärmer sein." Außerdem empfiehlt sie, auch den Schaum und die Farbe des Bieres zu beachten, das Glas zu schwenken und auch mal reinzuhören. "Beim Antrunk sollte man das Bier auch ein bisschen im Mund lassen." Bei Spezialbieren gelte generell: "Mit allen Sinnen verkosten." Und: "Dem Brauer Ehre entgegenbringen", sagt sie. Schließlich nehme Herstellung und Arbeit rund ums Bier viel Zeit in Anspruch.

Welches Bier ist für "Einsteiger" zu empfehlen? "Erst einmal sollte sich so einer zumindest bewusst sein, dass er schon Alkohol trinken darf", lacht die Sommelière. Generell zum Probieren eigne sich eher Helles. "Wenn es ein Süßer ist, sollte er dunkles Bier trinken. Wenn jemand eher herben Geschmack vorzieht, ist Pils das Richtige."

Und welches Bier mag der Profi am liebsten? "Zum Essen Weißbier, weil es spritziger ist", sagt Christine Püttner.

___



Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/tagdesbieres2016

InfoAusnahmebiere

Am Tag des Bieres am heutigen Samstag bietet der Gasthof der Brauerei Püttner "Gerichte rund ums Bier", wie Christine Püttner verrät. Außerdem gibt es zwei Ausnahmebiere: einmal das Püttner Hefeweißbier "Hopfen-Traum" in einem 30-Liter-Fass sowie das Püttner Holz-Bock Limited Barrell-Aged. Am 19. Juni feiert die Brauerei Püttner ihr Brauerei-Hoffest. Auch da gibt es einige Überraschungen für die Besucher: "Wir werden da Bier brauen und Schnaps brennen - und zwar live", verspricht Christine Püttner. An diesem Tag ist auch der Bierbetrieb zu besichtigen. (esc)

Ausbildung

Einen Kurs zum Bier-Sommelier bietet die Brauakademie Doemens an. Auf dem Stundenplan stehen die Geschichte des Bierbrauens, die Bierherstellung, der perfekte Bierausschank, Sensorik-Schulungen und das Brauen eines eigenen Bieres inklusive Entwicklung von Vermarktungsstrategien. Die Bier-Sommeliers sind Experten für den Herstellungsprozess, die richtige Bierauswahl zur gewählten Speise und die positiven gesundheitlichen Auswirkungen des moderaten Bierkonsums. Der Bier-Sommelier ist verantwortlich für die ausgeschenkte Bierqualität und die perfekte Präsentation. Wichtiges Tätigkeitsfeld in der Brauerei ist das aktive Biermarketing.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.