Bärenstarke Vorführung

"Mal links herum, mal rechts herum, denn so ein Bär, der ist nicht dumm", klang es aus den Lautsprechern, als die jungen Bären mit ihren Bärinnen das Tanzbein schwangen.
Lokales
Schlammersdorf
19.05.2015
10
0

In ihrer kleinen Manege aus Holzpflöcken und Girlanden turnten die Mädchen und Buben der Kindertagesstätte St. Michael in Schlammersdorf über Balken und schlüpften in das Fell von Löwe, Bär oder Elefant - zum Spaß der Zuschauer.

"Wenn Masten stolz gen Himmel ragen, ein großes Zelt sicher tragen, Reklame schon in jedem Blatt, dann ist Zirkus in der Stadt", kündigten die kleinen Artisten der Kindertagesstätte auf ihrem Sommerfest am Sonntagnachmittag an. "Manage frei" hieß es um 13.30 Uhr und all die vielen Eltern, Omas und Opas sowie anderen Gäste bereuten nicht, dabei gewesen zu sein.

Wilde Tiere vor der Kita

Rasende Affen, tanzende Bären, gewaltige Elefanten, wilde Pferde und filigrane Artisten - alles was man so aus der Manege kennt - waren an der Kita versammelt. "Viel gefährlicher als Möwen, sind aus Afrika die Löwen", garantierten die Kinder dem erwartungsvollen Publikum. Und sie hatten nicht zu viel versprochen: Löwen sprangen durch Ringe, kleine Artistinnen tanzten gekonnt auf einem Schwebebalken, Elefanten wackelten mit den Ohren und trompeteten mit ihren Rüsseln und Affen rasten wie wild durch den Wald. Die Auftritte waren perfekt einstudiert, die Masken und Kostüme einfallsreich und die Besucher begeistert.

Lauter Applaus für Kinder

Und so war das "Brot der Künstler" ausgiebig und anhaltend, als sich die Kinder aus der Manege verabschiedeten: "Zum Ende kommen alle raus, denn unser Zirkus ist jetzt aus, die Gäste klatschen laut Applaus und gehen vergnügt nach Haus." Gerd Retzer aus Vorbach unterstützte die Aufführungen auf seinem Schifferklavier und Kindertagesstätten-Leiterin Anita Waletzko führte zusammen mit den kleinen Ansagerinnen und ihrem Team durch die Aufführung. Im Anschluss an den Auftritt versammelten sich die Besucher im und ums Zelt, um sich bei sommerlichem Wetter Kaffee, selbst gebackene Kuchen, Gegrilltes oder ein kühles Bier schmecken zu lassen. Eine Spielstraße zum Thema Zirkus, der Zauberer Valentino, Modellieren von Luftballonfiguren und ein kleiner Streichelzoo sorgten bei den kleinen Zuschauern für Kurzweil.

Auch der Samstagabend war schon gut besucht. Zum Auftakt des Kindergartenfestes sorgte Alleinunterhalter Helmut Zehfuß aus Altensteinreuth für musikalische Unterhaltung. Auf dem Heimweg schaute noch der Eine oder Andere in der Bar vorbei. Den Fest-Sonntag eröffnete der zwischenzeitlich schon obligatorische Weißwurstfrühschoppen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.