Führungskräfte aus 16 Zweigvereinen des Katholischen Frauenbundes tauschen sich aus
Ausgewogenes Verhältnis von Zeit

Elke Burger (Bezirksleiterin) (von links), Martina Wilterius (Schriftführerin), Angela Reindl (stellvertretende Bezirksleiterin), Karin Schlecht (Diözesanvorsitzende) und Pater Dr. Jakob Seitz (Geistlicher Diözesan-Beirat) stellten unter anderem das Bildungsprogramm für das Jahr 2016 vor. Bild: ewt
Lokales
Schlammersdorf
29.10.2015
13
0
Die Führungskräfte des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) im Bezirk Kemnath kamen zur Bildungskonferenz in Schlammersdorf zusammen. Aus 16 Zweigvereinen waren die Frauen gekommen, um sich zu informieren, zu beraten und auszutauschen.

Die Diözesanvorsitzende Karin Schlecht und der Geistliche Diözesan-Beirat Dr. Jakob Seitz legten Augenmerk auf den Wechsel von Arbeit und Ruhe. Viele Menschen leiden unter Zeitknappheit und Stress. Allerdings sei es nicht nur eine Aufgabe der einzelnen Menschen, mit dem Zeitdruck zurechtzukommen. Vielmehr sei es eine politische Aufgabe, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf möglich ist. Außerdem müssten die Erwerbsarbeit, die ehrenamtlichen Tätigkeiten sowie die freie Zeit in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

Seitz stellte das Bildungsprogramm für das Jahr 2016 vor. Die Angebote sind für Frauen aller Altersgruppen. Auf einer christlichen Grundlage bietet der KDFB Bildungsangebote zu frauenspezifischen Themen: Rhetorik- und Kommunikationseminare sind darin ebenso zu finden wie Auftanktage oder Besinnungstage mit sportlichen Elementen. Auch Zeitmanagementseminare, ein Kreativ-Workshop "Taschen nähen" und vieles mehr werden angeboten.

Die Studien- und Kulturreise führt nach Israel. Wegen des großen Erfolges in diesem Jahr wird während der Fastenzeit 2016 wieder die Solibrot-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Misereor durchgeführt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.