Seniorennachmittag mit Meditation über Farben
Die Farben des Lebens

Lokales
Schlammersdorf
30.10.2014
2
0
(wmi) Im Zeichen des Rosenkranzmonats Oktober stand der Seniorennachmittag. Pater Adrian Kugler leitete die Besucher im Pfarrheim zu einer Meditation an. "Am Missionsrosenkranz haben die einzelnen Gesätze jeweils eine andere Farbe. Sie weist auf einen der fünf Erdteile hin", erläuterte er den Zuhörern. So erinnerten die weißen Perlen an Europa, die schwarzen an Afrika, die roten an Amerika, die blauen an Ozeanien und die gelben an Asien.

Kugler ging dann auf die symbolische Bedeutung der einzelnen Farben für das menschliche Leben ein. So sei die Weiß dem Licht ganz nahe. "Die Farbe erinnert mich an den Anfang des Lebens, an die Kindheit, wo viele Zeilen meines Lebens noch nicht geschrieben waren - aber schon viele Anlagen im Verborgenen da waren." Schwarz werde gerne sofort mit negativen Empfinden verbunden. Die Farbe stehe für Finsternis, den Tod. "Das Schwarz der Nacht ist nicht nur zu fürchten. Es hat auch etwas Tröstliches. In der Nacht werden uns neue Kräfte geschenkt", machte der Seelsorger Mut. Die Farbe Rot strahle Kraft aus und stehe für leidenschaftliche Gefühle: Liebe, Zorn, Schmerz, Aggression. "Sie möchte uns an Lebensphasen erinnern, in denen ich Herzblut investiert habe in Ideen, in denen ich für Dinge begeistert war. Sie erinnert mich an Menschen, die ich liebe."

Blau sei Umfragen nach mit Abstand die beliebteste Farbe - und die Farbe des Glaubens, sagte Kugler. Sie werde mit vielen positiven Eigenschaften in Verbindung gebracht: Harmonie, Ausgeglichenheit, Frieden, Freundschaft, Verlässlichkeit, Treue. Die Farbe Gelb wirke heiter, munter und strahlend; sie komme dem Licht und der Farbe der Sonne am nächsten. Gelb sei auch die Farbe der Erleuchtung und des Verstandes. Im Islam gelte sie deshalb als Farbe der Weisheit, merkte der Pfarrer an.

Bei Kaffee und Kuchen, die der Pfarrgemeinderat servierte, verbrachten die Senioren noch einige gemütliche Stunden. Dabei schauten sie sich einen Diavortrag über das Priesterjubiläum von Josef Nickl an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.