Titel bleibt in Menzlas

Strahlende Gesichter gab es bei der Siegerehrung der Gemeindemeisterschaft im Luftgewehrschießen. Zum zweiten Mal gewann das Team "BadR" (in schwarzen T-Shirts) den Titel. Dem Eröffnungsschuss am nächsten kam Saskia Distler (rechts). Auch sie erhielt dafür eine Auszeichnung. Bild: lgc
Lokales
Schlammersdorf
04.11.2014
14
0

"Besser als der Rest", abgekürzt "BadR": Der Name ist Programm. Die Menzlaser Mannschaft schaffte es bei der Gemeindemeisterschaft im Luftgewehrschießen auch in diesem Jahr auf Platz eins.

Die neunte Auflage des Wettbewerbs wurde für den Schützenverein "Eichenlaub" ein toller Erfolg. 21 Mannschaften nahmen teil; damit wurde die zweitbeste Teilnehmerzahl bei einer Gemeindemeisterschaft erreicht.

Im Schützenheim stand nun die Siegerehrung an, zu der auch Ehrenmitglied Alfons Dumbach als Schirmherr und Bürgermeister Gerhard Löckler begrüßt wurden. Die Vereinsspitze dankte für die zahlreiche Teilnahme und sprach auch allen Gönnern und Spendern, die den Wettbewerb wieder unterstützten, Dank aus. Dieser galt nicht zuletzt allen, die - egal auf welche Art - als freiwillige Helfer zur Verfügung standen.

Zweite Schützenmeisterin Claudia Schreglmann übernahm schließlich zusammen mit Schirmherrn Alfons Dumbach die Siegerehrung. Hinter "Besser als der Rest" belegte "Flex II" den zweiten Rang vor "Moos bei Haar". Es folgten das Familienteam "HeSchmiDi", "Best of Naslitz" und der Kindergartenverein St. Michael.

Auf Platz sieben kamen "Die Freien (UWG)", gefolgt von der Bäckerei Heitzer und der Zweigstelle der Sparkasse Eschenbach. Rang zehn sicherte sich "PhiMarTobDie" vor dem Team "Die Schwarzen (CSU)" und der Feuerwehr sowie den Mannschaften KLJB I und II, "Naslitzer Maikäfer", "Flex I" und dem Pfarrgemeinderat.

Der Frauenbund, "Moos I" und die "Minis" schlossen sich dahinter an. Auf den letzten Platz kam der "Gmoirat". Das Gemeindeparlament hatte als Schützen die vier "Neuen" entsandt, die natürlich - dem Wählerauftrag folgend - allen anderen Bürgern den Vortritt ließen.

Nachdem alle Pokale, Medaillen und Sachpreise verteilt waren, gab es auch noch für Alfons Dumbach ein Dankeschön und ein Geschenk. Über eine Auszeichnung durfte sich zudem Saskia Distler freuen, die dem Eröffnungsschuss des Schirmherrn am nächsten kam.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.