Vier nordostbayerische Landkreise und Stadt Weiden gründen Verein
"Geopark Bayern-Böhmen"

Schlammersdorf
11.06.2010
1
0

"Eine gute Entscheidung für die Region" - so hat am Donnerstag der frisch gewählte Vorsitzende Landrat Simon Wittmann (Neustadt an der Waldnaab) die Gründung des Vereins "Geopark Bayern-Böhmen e.V." bewertet.

Damit wurde die bereits seit 2004 bestehende Arbeitsgemeinschaft abgelöst und in feste Strukturen gebracht. Der Verein ist nun Träger des Geoparks Bayern-Böhmen für das Gebiet der Landkreise Neustadt an der Waldnaab, Tirschenreuth, Bayreuth, Wunsiedel sowie der Stadt Weiden. Erster Stellvertretender Vorsitzender wurde Landrat Dr. Karl Döhler aus Wunsiedel. Weitere Stellvertreter sind Landrat Wolfgang Lippert (Tirschenreuth), Landrat Hermann Hübner (Bayreuth) sowie Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß.

"Unser Anliegen ist die Vermarktung unserer Region im Bereich Geotourismus", sagte Wittmann. Dies sei, so Wittmann, zu einer "echten Nische" im Tourismus geworden. Nächste Ziele seien nun zum einen die Anerkennung als "Nationaler Geopark" sowie die weitere Berücksichtigung des Vereins mit EU-Fördergeldern. Für 2011 ist gemeinsam mit den tschechischen Teilen des Bayerisch-Böhmischen Geoparks in der Region Karlsbad sowie in der Region Pilsen die Anerkennung als "European Czech-Bavarian Geopark" anvisiert. Der Sitz des Vereins wird künftig in Parkstein sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2010 (11276)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.