Aus Dankbarkeit
1000-Euro-Spende für Kinderkrebshilfe – Söhne erhöhen

1000 Euro gaben die Eltern Wolfgang und Tanja Biersack (hinten, von links) für die Kinderkrebshilfe, weitere 40 - aus ihren Sparbüchsen - die Söhne Toni und Max (vorne, von links). Stellvertretender Vorsitzender Andreas Steinl (rechts) nahm Scheck und Bargeld erfreut entgegen. Bild: wmi
Vermischtes
Schlammersdorf
22.01.2016
104
0

"Wir hatten einfach das Bedürfnis, kranken Kindern zu helfen." Mit diesen Worten beschreiben Tanja und Wolfgang Biersack ihre Beweggründe dafür, an die Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord stolze 1000 Euro zu spenden.

Das junge Unternehmer-Ehepaar hat selbst drei Kinder: Toni (acht Jahre), Max (fünf Jahre) und die kleine Lisa (ein Jahr). "Wir sind sehr dankbar, dass unsere Kinder gesund sind. Und auch wirtschaftlich hatten wir ein zufriedenstellendes Jahr. So dachten wir: 'Warum sollen wir nicht Menschen helfen, denen es nicht so gut geht?'", erklärten sie Andreas Steinl von der Kinderkrebshilfe bei der Spendenübergabe.

Auch die Söhne Toni und Max wollten helfen, als sie von der Aktion ihrer Eltern hörten: Sie überreichten jeweils 20 Euro aus ihrer Sparbüchse an den doch etwas überraschten stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins.

Der Speinsharter versicherte, dass die Spenden zu 100 Prozent bei den betroffenen Familien ankommen. Seine Organisation unterstützt in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt/WN und Schwandorf sowie in der Stadt Weiden krebskranke Kinder und deren Angehörige unbürokratisch in Notsituationen. Wichtig sei es dabei, ein Netzwerk zu schaffen, in dem Ärzte, Kliniken und Therapieeinrichtungen zum Wohl der Kinder zusammenarbeiten, erläuterte Steinl.

Tanja und Wolfgang Biersack führen seit Jahren den Familienbetrieb weiter. In ihrem Bagger- und Fuhrunternehmen sind noch Vater Alfred und Bruder Roland sowie weitere vier Mitarbeiter tätig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.