CSU fordert mehr Tempo
Stau auf der Datenautobahn?

Mittlerweile ist die Datenautobahn im Gemeindeteil Naslitz angelangt. Eine Creußener Baufirma hebt entlang der Staatsstraße 2122 Kabelgräben aus und verlegt Leerrohre (Bild). Auf Antrag der CSU-Fraktion will der Gemeinderat weiter Tempo machen, um rasch auch für Weiler und kleinere Ortsteile eine akzeptable Breitbandversorgung sicherzustellen. Bild: do
Vermischtes
Schlammersdorf
08.08.2016
50
0

Der CSU-Fraktion geht der Breitbandausbau nicht schnell genug. Kaum hatte Bürgermeister Gerhard Löckler von den planmäßig verlaufenden Arbeiten für das schnelle Internet im Gemeindebereich berichtet und den baldigen Abschluss angekündigt, meldete sich zweite Bürgermeisterin Tanja Renner zu Wort.

Die Gelegenheit sei günstig, schon während der laufenden Breitbandverlegung eine nahtlose Fortsetzung des Ausbaus in die Wege zu leiten. "Manche Bürger fühlen sich derzeit durch die fehlende Breitbanderschließung alleingelassen", gab Renner Beschwerden von Bürgern an den Bürgermeister und das Kollegium weiter.

Erst Kerngebiete


Löckler erinnerte an frühere Festlegungen, erst die Kerngebiete mit schnellem Internet zu versorgen und dann in einem nächsten Erschließungsschritt die Weiler an die Datenautobahn anzuschließen. Der Gemeindechef berichtete von einem neuen Masterplan, den auch die Gemeinde Schlammersdorf nutzen könne. "Schauen wir zunächst, mit welchem Datenvolumen die Bürger versorgt werden, dann leiten wir das nächste Verfahren ein", schlug der Bürgermeister vor.

Förderung prüfen


Mit der tröstenden Feststellung "die Bürger werden nicht vergessen", einigte sich das Gremium auf die Beschlussformulierung, die Fördermöglichkeiten für die Breitbandversorgung kleinerer Ortsteile und Weiler umgehend durch die Verwaltung prüfen zu lassen.Als "neu" im Gremium begrüßte Bürgermeister Gerhard Löckler seine Stellvertreterin Tanja Renner . Nach dem Mutterschaftsurlaub nimmt Renner ab sofort wieder die Funktion der zweiten Bürgermeisterin wahr, gab Löckler bekannt.Gleichzeitig gratulierte das Gemeindeoberhaupt zur Geburt von Töchterchen Pauline . Verbunden mit den Glückwünschen des Gemeinderates, überreichte Löckler einen Gutschein "für die ganze Familie".
Weitere Beiträge zu den Themen: Breitband (39)Gerhard Löckler (18)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.