Helfer stecken Schlammersdorfer Dorfbrunnen in ein österliches Gewand
Dorfmitte leuchtet gelb und blau

Das siebenköpfige Helferteam hat zwar bereits Übung, trotzdem dauert der Aufbau des Schlammersdorfer Osterbrunnens seine Zeit. Theres Bittner (links) und Mathilde Will umwickelten das Metallgerüst mit Moos und Buch. Bilder: lgc (2)
Vermischtes
Schlammersdorf
22.03.2016
35
0

Auch wenn in diesem Jahr keine neuen Eier bemalt wurden, bereitet der Aufbau des Osterbrunnens doch immer etliche Mühe. Auch heuer machte sich das bewährte Team - Mathilde Will, Theres Bittner, Ulrich Sigmund, Hans Lautner, Inge Schwindel sowie Gerhard und Christine Löckler - daran, zum zwölften Mal den Dorfbrunnen in ein österliches Gewand zu stecken. Gelb und blau leuchtet es für die nächsten Wochen nun wieder in der Dorfmitte. Eine Neuauflage der "Malaktion" soll es im nächsten Jahr geben: Dann sollen einige der teilweise schon über ein Jahrzehnt alten Eier ausgemustert werden.

Am Palmsonntag diente der farbenfrohe Osterbrunnen wieder als Ausgangspunkt für den Festgottesdienst. Pater Adrian Kugler segnete die bereitgelegten Palmkätzchen, dann zogen die Gläubigen in einer Prozession zur Erinnerung an den Einzug Jesu in Jerusalem zur Eucharistiefeier in die Kirche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.