Imkerverein Kirchenthumbach lädt zu Schulung
Imker schwärmen für Experten

Vermischtes
Schlammersdorf
19.02.2016
13
0

Der Winter zieht sich zurück, für die Imker beginnt die Arbeit. Wie diese erfolgreicher wird, erläuterte Experte Guido Eich vor einem ganzen Imker-Schwarm.

Der Imkerverein Kirchenthumbach hatte zur Schulung geladen: "Auswintern von Bienenvölkern, erste Erweiterung - Honigfreigabe" lautete das Thema von Guido Eich, Diplom-Biologe und Imkermeister. Zudem ist er Bienenzuchtberater am Laves-Institut für Bienenkunde in Celle. Sein Ruf zog die Imker aus der gesamten Umgebung an. Kreis- und Ortsvorsitzender Reinhold Ziegler war überwältigt vom Besuch dieser in der Region bislang einmaligen Veranstaltung.

Mit Fachwissen begeisterte der selbst ernannte "Theopraktiker" Eich die Zuhörer. Der Winter sei dabei, sich zu verabschieden. "Seit drei Wochen ziehen die Vögel." Im März gebe es warme Tage, an denen die Witterung den Bienen einen großen Reinigungsflug und kurze Ausflüge erlaube. Die Völker sollten nun überprüft und Randwaben bei Futtermangel ergänzt werden: "Es sind schon viele Völker verhungert, aber noch keines ist bei einer Teilinspektion erfroren."

Am Abend nach dem Reinigungsflug sollen die Imker die Gesundheit der Bienen kontrollieren. Eine Klopfprobe gebe Auskunft über den Zustand des Volkes: Dazu lege man ein Ohr an die Kastenwand und klopfe mit dem Knöchel dagegen. Ist das Volk am Leben, summe es nach dem Klopfen auf.

Der Redner berichtete zum Finale, er betreibe seit 15 Jahren die Faulbrutsanierung im offenen Kunstschwarmverfahren. Wesentlich sei die gleichzeitige Behandlung aller betroffenen Völker in einem Gebiet. Um das zu erreichen, sei die Zusammenarbeit wichtig. Alle Imker im Gebiet müssten mitmachen und dürften nichts verheimlichen, was der Faulbrut eine Nische geben könnte: Keine versteckten Bienenstöcke, keine verschwiegenen oder vergessenen Völker, keine Wabenvorräte und kein Altwabenwerk aus verlassenen Imkereien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.