Jahrelange Treue immer seltener
VdK löst Problem, Mitglied tritt aus – Ehrungen beim Ortsverband für 20- und 25-jährige Zugehörigkeit

Ortsvorsitzender Josef Geigenmüller selbst, sein Sohn Dietmar Geigenmüller, Helga Pittner, Andreas Ruder und Rudolf Lohner (von links) gehören stolze 20 beziehungsweise 25 Jahre dem VdK-Verband an. In der Adventsfeier wurden sie dafür ausgezeichnet. Bild: wmi
Vermischtes
Schlammersdorf
22.12.2015
78
0

Seine Adventsfeier nahm der VdK-Ortsverband Schlammersdorf/Vorbach zum Anlass, um sechs Mitgliedern für ihr jahrelanges Engagement und ihre Treue zu danken. Das Nebenzimmer in der Brauereigaststätte Püttner war sehr gut gefüllt, als Ortsvorsitzender Josef Geigenmüller die Mitglieder begrüßte.

"Jahrelange Treue zu einem Verein ist heutzutage leider nicht mehr alltäglich", bedauerte er: "Mitglieder treten aus, wenn sie ihre persönlichen Interessen erfolgreich gelöst bekommen haben." Deshalb sei es ihm eine besondere Freude, wieder fünf VdKler für ihre langjährige Zugehörigkeit ehren zu dürfen. "Sie sind der Grundstock und die Säulen für eine erfolgreiche und gute Arbeit im VdK", hob Geigenmüller hervor.

Nadel, Urkunde, Geschenk


Für ihre Treue dankte er im Namen des Ortsverbandes und des VdK Bayern für jeweils 20 Jahre Helga Pittner aus Ernstfeld, Ludwig Hofmann aus Starkenacker, Rudolf Lohner aus Moos und Andreas Ruder aus Oberbibrach. Bereits seit einem Vierteljahrhundert gehört Dietmar Geigenmüller dem VdK an, ebenso Vorsitzender Josef Geigenmüller selbst (beide Schlammersdorf).

Jeder Jubilar erhielt aus den Händen von Vorsitzendem Josef Geigenmüller und Kassier Karl Schneider eine Ehrennadel und eine Urkunde des VdK-Verbandes. Außerdem gab's ein kleines Präsent.

Die meiste Zeit in ehrenamtlicher FunktionStolze 25 Jahre ist der "Geigenmüll-Sepp" VdK-Mitglied: die meiste Zeit davon - 17 Jahre - in ehrenamtlicher Funktion. So war er von 1998 bis 2000 stellvertretender Vorsitzender und zugleich Kassier. Seit dem Jahre 2000 leitet er als Vorsitzender überaus erfolgreich den Ortsverband. Aber dem nicht genug: Der engagierte und begeisterte VdKler war von 2006 bis 2014 auch stellvertretender Kreisvorsitzender. Nun gehört er als Beisitzer dem Kreisvorstand an. Neben dem unermüdlichen Einsatz für die Belange "seiner" VdKler liegt Geigenmüller besonders die Rekrutierung neuer Mitglieder am Herzen. (wmi)
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (476)VdK-Ortsverband (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.