Mit Christbäumen Gutes tun
Feuerwehr gibt insgesamt 1000 Euro aus Verkauf an vier Vereine und Einrichtungen weiter

Die Feuerwehr-Vorsitzenden Hans Schmid und Dieter Biersack (hinten, links und rechts) sowie Kassier Michael Wiesnet (nicht im Bild) überraschten (von links) Andreas Steinl (Kinderkrebshilfe), Tanja Biersack (Elternbeirat des Kindergartens), Gabi Fraunholz ("Hängematte"), Hans Wiesnet (FC Vorbach), Martina Schramm ("Hängematte") und Melanie Banzer (Kindergarten) mit Spenden von insgesamt 1000 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös des Christbaumverkaufs. Bild: wmi
Vermischtes
Schlammersdorf
20.01.2016
63
0

Zum fünften Mal hat die Feuerwehr im Advent Christbäume verkauft. Da die Aktion wieder ein guter Erfolg war, waren sich die Mannen um die Vorsitzenden Hans Schmid und Dieter Biersack schnell einig: Es wäre doch eine großartige Sache, einen Teil des Erlöses einem guten Zweck zukommen zu lassen.

Rasch waren auch vier Vereine und Einrichtungen gefunden, deren Vertretern nun im Feuerwehrhaus insgesamt 1000 Euro - also je 250 Euro - überreicht wurden. So bezeichnete Hans Schmid den Verein "Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord" als bewundernswerte sowie wichtige Sache und dankte dem stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Steinl aus Speinshart für sein Engagement.

Erfreut und dankbar


"Der Kindergarten in Schlammersdorf ist eh eine Herzensangelegenheit für uns", merkte der Feuerwehr-Vorsitzende dann an. Tanja Biersack und Melanie Banzer vom Elternbeirat bedankten sich im Namen der Tagesstätte für die unerwartete Spende.

Ebenso erfreut und dankbar zeigte sich Hans Wiesnet, der Vorsitzende des FC Vorbach, über 250 Euro für die Jugendabteilung. "Ich glaube, die 'Hängematte' in Oberbibrach kann eine finanzielle Unterstützung auch gut gebrauchen", merkte Feuerwehr-Kassier Michael Wiesnet schließlich an. Gabi Fraunholz und Martina Schramm sicherten eine gute und sinnvolle Verwendung des Geldes zu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.