Infoabend mit Hauswirtschaftsmeisterin
Kochen ohne Zusätze

Freizeit
Schmidgaden
30.09.2016
52
0

Der Katholische Frauenbund hatte wieder zu einem Kochabend mit Hauswirtschaftsmeisterin Maria Münz eingeladen. Das Thema lautete diesmal: "Gerichte mit selbst gemachten Soßen ohne Zusatzstoffe."

Das Interesse war groß, da es immer mehr Menschen gibt, die allergisch auf Glutamat und andere Zusatzstoffe reagieren. Essen sei etwas Elementares, meinte die Referentin zu Beginn der Veranstaltung. Es gebe so viel natürliche Geschmacksverstärker wie verschiedene Gewürze, Kräuter und Pilze, so dass die chemischen Geschmacksverstärker wie "Glutamat" und "Hefe" total weggelassen werden können. Auch Bio-Fleischbrühe als zusätzliche Würze könne heute überall gekauft werden. Noch besser sei es, wenn man Gemüsebrühe selbst herstelle und sie portionsweise einfriere, so die Aussage der Referentin. Bei den E-Nummern 6 und 9 auf Verpackungen handle es sich ebenfalls um chemische Geschmacksverstärker. Sie sollten nach Möglichkeit vermieden werden, betonte Maria Münz.

Anhand von den mitgebrachten Rezepten wurden dann Gerichte wie Fischfilet in Senf-Dill-Soße, Kalbsvögerl oder Schweinebraten mit verschiedenen Soßen ausprobiert. Aus einer Grundsoße könnten Soßen für vielerlei Gerichte hergestellt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frauenbund Schmidgaden (5)Maria Münz (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.