Nicht nur auf dem Fußballplatz aktiv
1. FC Schmidgaden blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

Freizeit
Schmidgaden
20.01.2016
35
0

Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem 1. FC Schmidgaden: Neben erfreulichen Resultaten auf dem Fußballplatz war der Verein auch auf den gesellschaftlichen Sektor aktiv. Bei der Jahreshauptversammlung formulierte Vorsitzender Jürgen Hölzl ein klares Ziel für die Fußballer.

Vorsitzender Jürgen Hölzl blickte in seinem Rechenschaftsbericht zunächst auf das vergangene Jahr zurück. Er nannte die Anschaffungen eines Spindelmähers, eines neuen Handrasenmähers, die Aufstellung des Containers für das Trainingsmaterial, die Reparatur des Überspannungsschutzes der Beregnungsanlage und die Reparatur der Drainage am Hauptplatz. In diesem Zusammenhang bedankte er sich besonders bei Michael Meier und Josef Richthammer für die geleisteten Stunden sowie bei Christian Winkler, Alexander Schimmer und Ernst Schubert für die Sportplatzpflege.

Daneben nahm der Verein am Kegelpokalturnier des SKC Schmidgaden und am Maibaumaufstellen der Dorfvereine teil. Auf dem Programm standen auch eine Skifreizeit, das Quadrus-Pokalturnier, ein Ausflug der "Alten Herren" oder der Besuch der Hans-Dorfner-Fußballschule. Am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligte sich der Verein ebenfalls. In sportlicher Hinsicht gab es Grund zur Freude: Die Fußballer der ersten Mannschafte verhinderten in der vergangenen Saison den Abstieg aus der Kreisliga. Jürgen Hölzl bedankte sich bei den Betreuern und Spielern der beiden Mannschaften für ihren Einsatz beim Training und bei den Spielen. Auch wenn die "Erste" in der aktuellen Saison als Tabellenvorletzter auf einem Relegationsplatz überwintert, gab Hölzl als Ziel den Klassenerhalt aus. Die zweite Mannschaft startete sehr gut in die neue Saison und belegt derzeit Platz sechs.

Aktiv für die Jugend


Positiv sei, dass immer genügend Spieler zur Verfügung gestanden hätten. Der Sprecher dankte Trainer Wolfgang Richthammer und wünschte ihm eine erfolgreiche Zeit. Weiter sprach er die Jugendarbeit im Verein an. Es konnte für alle Jugendmannschaften ein Trainer oder Betreuer gefunden werden, so dass der Spielbetrieb von den A-Junioren bis zu den F- Junioren gewährleistet ist. Die Spielgemeinschaften mit den Vereinen SV Trisching/Rottendorf und DJK Dürnsricht/Wolfring bei der A- bis D- Jugend laufen problemlos. Bei den E-, D- und F-Junioren stellt der 1. FC eigene Mannschaften. Kassier Konrad Zeitler bezifferte den Mitgliederstand auf 422 Mitglieder. Dies ist ein Rückgang um eine Person gegenüber dem Vorjahr.

Bürgermeister Josef Deichl unterstrich, dass der 1. FC Schmidgaden eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe in der Gemeinde erfülle. Er bedankte er sich vor allem bei den Jugendbetreuern für ihre Arbeit. Mit ihrem Engagement seien sie Vorbilder für die Gesellschaft. Umgekehrt sehe er es auch als Aufgabe der Gemeinde, die Vereine zu unterstützen. Im vergangenen Jahr hatte sich der Verein eine neue Satzung gegeben. Das Amtsgericht Amberg hatte allerdings zwei Einwände, die zu ändern waren. Bedingt durch die Satzungsänderung mussten die vier Vorsitzenden noch einmal gewählt werden. Ihre Amtszeit endet wie bisher im kommenden Jahr zu den turnusmäßigen Neuwahlen. An der Spitze des Vereins bestätigt wurden Jürgen Hölzl, Christian Winkler, Josef Dobler und Alexander Schmidl. (weiterer Bericht folgt)

Ehrungen beim 1. FC25 Jahre: Torsten Dobler, Florian Luber, Andreas Poletti, Christoph Ries und Florian Schmidl. 50 Jahre: Alfons Götz, Herbert Schimmer. 60 Jahre: Josef Deichl, Adolf Neidl, Georg Neidl, Konrad Schieder, Georg Thanner. (ral)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.