Treffsicher auf die Bürgerscheibe
Sieger des Gemeindepokalschießens ausgezeichnet

Freizeit
Schmidgaden
16.03.2016
63
0

Insgesamt 215 Schützen aus dem gesamten Gemeindebereich beteiligten sich am Gemeindepokalschießen der "Hubertus"-Schützen. Die Bürgerscheibe ging wie vor zwei Jahren an einen jungen Schützen. Allerdings gab es heuer eine Neuerung.

Die Schützengesellschaft "Hubertus" Schmidgaden richtet seit vielen Jahren das Gemeindepokalschießen aus. Dazu waren vom 19. Februar bis 4. März die Vereine, Betriebe und Institutionen aus der Gemeinde eingeladen. Der Einladung folgten 215 Schützen aus 53 Vereinen. In diesem Jahr gab es aber eine Neuerung: Das Schießen wurde auf den neuen elektronischen Schießständen der Schützengesellschaft ausgetragen.

Bei der Siegerehrung hieß Schützenmeister Hermann Lang neben den Vertretern der Vereine auch Bürgermeister und Schirmherr Josef Deichl willkommen. Er dankte vor allem den zahlreichen Sponsoren. Anschließend gab es für den Schirmherrn Josef Deichl und seine Frau Renate ein kleines Geschenk zum Dank. Gemeindeoberhaupt Deichl freute sich, dass sich so viele Gemeindebürger am Gemeindepokalschießen beteiligt hätten. Zu Beginn des Turniers fand ein Schießen zur Eröffnung des neuen Schießstandes statt. Daran waren die Schützengesellschaften aus Schmidgaden und Trisching sowie der Gemeinderat beteiligt. Die Standeröffnungs-Scheibe ging an Johann Meier.

Ergebnisse des BürgerschießensDie Bürgerscheibe ging in diesem Jahr mit einem 22-Teiler an Johann Wesnitzer vom SV Trisching-Rottendorf. Auf den Plätzen folgen Hermann Probst (SKK Schmidgaden/32,5-Teiler), Johann Bauer (Feuerwehr Gösselsdorf/61,7-Teiler), Selina Neidl (KLJB Schmidgaden/72-Teiler), Joachim Ries, (CSU Schmidgaden/84,7-Teiler), Alexander Spindler (KLJB Schmidgaden/100,4-Teiler), Richard Götz (Naturfreunde Rottendorf/109,6-Teiler), Johannes Barthel (FC Schmidgaden/111,6-Teiler), Jochen Altmann (Altmann Haus/113,6-Teiler) und Jim Sporrer (Arco-Kickers/118,2-Teiler).

Den Pokal bei den Herren sicherte sich Josef Mutzbauer von der SKK Rottendorf mit einem 6,4-Teiler vor Helmut Schönberg (GOV Schmidgaden/39-Teiler), Andreas Mulzer (Feuerwehr Trisching/40,8-Teiler), Johannes Ries (Feuerwehr Schmidgaden/65,5-Teiler), Franz Ries (Feuerwehr Schmidgaden/70,3-Teiler), Patrick Schupfer (SKC Schmidgaden/73,1-Teiler), Wolfgang Werner (FC Schmidgaden/83,6-Teiler), Markus Ries (Feuerwehr Schmidgaden/98,8-Teiler), Konrad Eckl (SKK Rottendorf/102,3 Teiler) und Johann Dirrigl (BRK Schmidgaden/103,3-Teiler).

Bei den Frauen gewann Hildegard Mutzbauer (GOV Schmidgaden) mit einem 68-Teiler. Es folgen: Renate Eschner ("Naabtal Sniper"/96,2-Teiler), Kerstin Koller ("Naabtal Sniper"/97,8-Teiler), Juliane Niedermeier (KLJB Schmidgaden/100,2-Teiler), Carina Piehler (SKC Schmidgaden/116,8-Teiler), Helena Gschrey (KLJB Schmidgaden/128,5-Teiler), Brigitte Bauer-Schimmer (Kirchenchor Schmidgaden/141,1-Teiler), Melanie Piehler (SKC Schmidgaden/142,1-Teiler), Magdalena Werner (KLJB Schmidgaden/145,8-Teiler) und Annika Lippert (BVS Lippert/146,5-Teiler).

Den Mannschaftspokal sicherte sich die CSU Schmidgaden I mit einem 430,7-Teiler vor dem BRK Schmidgaden I (500,3-Teiler), dem SV Trisching-Rottendorf II (533,2-Teiler), dem FC Schmidgaden II (546,9-Teiler) und BVS Lippert II (590,8-Teiler). Die meisten Schützen - insgesamt 33 - meldete die KLJB Schmidgaden. (ral)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.