Turnier zum Jubiläum
„Teyncher Team“ nicht zu schlagen

Urkunden und einen Pokal gab es für die teilnehmenden Mannschaften am Kleinfeldturnier des SV Trisching-Rottendorf. Bild: ral
Freizeit
Schmidgaden
13.06.2016
48
0

Mit einem Kleinfeldturnier für Hobbymannschaften starteten die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des SV Trisching-Rottendorf am Freitag. Nach der Eröffnung durch SV-Vorsitzenden Hubert Scharf und Schirmherr Bürgermeister Josef Deichl kämpften 13 Mannschaften um den Sieg. Im Spiel um Platz drei standen sich am Ende die KLJB Weihern/Stein und die Mofa-Gang gegenüber. Im Siebenmeterschießen setzte sich die Mofa-Gang mit 5:4 durch. Das Finale zwischen dem "Teyncher-Team" und der KLJB Schmidgaden musste ebenfalls im Siebenmeterschießen entschieden werden. Das "Teyncher-Team" hatte mit 6:5 die Nase vorne. Damit ergab sich folgendes Endklassement: 1. "Teyncher Team". 2. KLJB Schmidgaden. 3. Mofa-Gang. 4. KLJB Weihern/Stein. 5. Kakadu. 6. Arco-Kickers Inzendorf. 7. "Reudige Hunde". 8. SV Tyep. 9. Schnupferclub zum Strunk. 10. Enzian-Schützen Trisching. 11. SG B-Jugend. 12. "Trischinger Haisl". 13. "Gut Kick".

Zur Siegerehrung im Festzelt begrüßte Vorsitzender Scharf auch den Bezirksvorsitzenden des Bezirksverbandes des Bayerischen Fußballverbandes, Maximilian Karl. Dieser gratulierte der ersten Mannschaft zu ihrem dritten Platz in der Kreisklasse. Außerdem sei es bemerkenswert, dass der Verein von der F- bis zur A-Jugend Nachwuchsfußballer entweder alleine oder in Spielgemeinschaften im Spielbetrieb habe. Als Geschenk übergab er einen Spielball und einen Ball für die Jugend. Außerdem gab es eine Ehrenurkunde des Bayerischen Fußballverbandes.

Im Anschluss übernahmen die Musiker von "Wöidarawöll" das Kommando und heizten den Besuchern ein (weitere Berichte folgen).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.