Ida Weidner kann 105. Geburtstag feiern - Grüße vom Ministerpräsidenten
Älteste Bürgerin des Ortes

Kultur
Schmidgaden
11.04.2015
39
0
Ida Weidner ist die älteste Bürgerin der Gemeinde Schmidgaden. Sie feierte am Donnerstag ihren 105. Geburtstag. Die Jubilarin kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken.

Als Ida Weidner am 9. April 1910 geboren wurde, regierte in ihrer damaligen Heimat, dem Sudetenland, noch Kaiser Franz-Josef. Wegen der politischen Wirrungen im 20. Jahrhundert hatte die Jubilarin in ihrem Leben drei Staatsbürgerschaften - zunächst die österreichische, dann die tschechische und schließlich die deutsche. Wie ihre Landsleute auch musste Ida Weidner nach dem Zweiten Weltkrieg mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern ihre Heimatstadt Wassersuppen im Sudetenland verlassen. Die Familie kam im Jahr 1948 nach Trisching, wo man eine neue Heimat fand. Dort bauten sich die Weidners ein Haus.

Im Jahr 1989 verstarb ihr Ehemann. Die Jubilarin verbringt ihren Lebensabend zu Hause. Sie ist zwar seit dem vergangenen Jahr an den Rollstuhl gefesselt und wird von ihrer Enkelin und einer Pflegekraft umsorgt, aber sie nimmt am Leben teil. Am Donnerstag strömten die Gratulanten nach Trisching. Der Landkreis Schwandorf gratulierte durch stellvertretenden Landrat Joachim Hanisch, der es sich nicht nehmen ließ, persönlich zu kommen. Bürgermeister Josef Deichl überbrachte dieses Mal nicht nur die Glückwünsche der Gemeinde Schmidgaden - denn der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ließ durch Deichl seine persönlichen Glückwünsche übermitteln; als Geschenk gab es eine Porzellantasse. Für die Pfarrgemeinde Schmidgaden richteten Richard Altmann und Bernadette Wienhold die Glückwünsche aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.