Baumaustanzen mit Schnaderhüpfeln: Kirwapaare zeigen ihr Können

Baumaustanzen mit Schnaderhüpfeln: Kirwapaare zeigen ihr Können (ral) Besser hätten die äußerlichen Bedingungen beim Austanzen des Rottendorfer Kirwabaumes nicht sein können. Die Kirwapaare und die Kirwakinder zeigten den Besuchern, was sie in den Wochen der Vorbereitung gelernt hatten. Die Kirwakinder versammelten sich gleich im Festzelt auf dem Festplatz beim Feuerwehrhaus, während die Kirwapaare sich im Dorf trafen. Dort nahmen die sie Platz auf dem Traktoranhänger, um zum Festplatz gefahren zu werde
Lokales
Schmidgaden
17.07.2015
1
0
Besser hätten die äußerlichen Bedingungen beim Austanzen des Rottendorfer Kirwabaumes nicht sein können. Die Kirwapaare und die Kirwakinder zeigten den Besuchern, was sie in den Wochen der Vorbereitung gelernt hatten. Die Kirwakinder versammelten sich gleich im Festzelt auf dem Festplatz beim Feuerwehrhaus, während die Kirwapaare sich im Dorf trafen. Dort nahmen die sie Platz auf dem Traktoranhänger, um zum Festplatz gefahren zu werden. Dort wurden sie schon vom Publikum und den Kirwakindern erwartet. Das Austanzen eröffneten die Kleinsten, gefolgt von den etwas größeren Kindern. Dann waren die Kirwapaare an der Reihe. Unter großen Applaus tanzten sie um den Baum. Die Kirwamoidln erinnerten in ihren Schnaderhüpfeln an so manche Kuriosität oder Besonderheit im Dorf. Auch so manche Kirwapaare aus benachbarten Orten wurden besungen. Mit viel Freude und Einsatz zeigten die Paare, was sie in wochenlanger Vorbereitung eingeübt haben. Zum Kirchweihausklang spielte dann die Gruppe "Sakrisch". Bild: ral
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.