Bayern und Böhmen im Einklang

Die Wanner-Zwillinge waren zwar die jüngsten Teilnehmer, sie sind aber schon von Anfang an dabei.
Lokales
Schmidgaden
31.10.2014
5
0

Die Musikantensitzweil des Kulturvereins Böhmische Pfalz ist mittlerweile eine feste Einrichtung. Beim Treffen im Gasthaus Anderl gab es viele altbekannte Gesichter, aber auch neue Musikanten, die das Publikum begeisterten.

Die Tradition fortsetzend, veranstaltete der Kulturverein Böhmische Pfalz die Musikantensitzweil im Gasthaus "Anderl". Auch heuer kam die Idee gut an, die Stube war voll besetzt - und die Erwartungen des Publikums wurden mehr als erfüllt. In diesem Jahr freute sich der Vorsitzende des Kulturvereins, Kurt Neidl, auch wieder über zahlreiche Musikanten aus der Oberpfalz und aus dem Nachbarland Tschechien. Durch das Programm führte - wie schon in den Jahren zuvor - Doris Kraus. Viele Musikanten sind "Stammgäste" bei der Sitzweil, darunter die Wanner-Zwillinge. Den Anfang machten aber die Jagdhornbläser aus Taus (Domažlice). Viel Applaus gab es auch für die "Oberpfälzer Moidl'n" mit ihrem männlichen Begleiter Bert. Aus dem Bayerischen Wald reisten die "Dampf Brejda" an. Auch sie nahmen nicht zum ersten Mal an der Sitzweil teil. Der "Vilstaler Mannag'sang" begeisterte das Publikum ebenfalls mit seinen Darbietungen. Aus Weiden reisten die Seebauer Moidln an, die auch schon öfter in der Gemeinde zu Gast waren. Teilweise wurden sie bei ihren Auftritten von den "Dampf Brejdan" unterstützt. Ihren ersten Auftritt bei der Sitzweil hatten die Wirtshausmusikanten aus dem Vilstal. Pfarrer i.R. Richard Salzl betätigte sich als Couplet-Sänger.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.